Bachelorarbeit Durchgefallen - Sinnvolle Reflexion

Video: Bei der Bachelorarbeit durchgefallen? – Еine Anleitung zur sinnvollen Reflexion

Seid Ihr bei der Bachelorarbeit durchgefallen? Mit diesem Video möchten Wir Euch dabei helfen, im Zweitversuch auf jeden Fall zu bestehen! Wir erklären Euch, was Ihr als erstes tun solltet, wie Ihr am besten reflektiert und wie Ihr Eure Fehler und Gründe für das Nichtbestehen klar erkennt. Darüber hinaus erklären wir Euch noch die besten Erfolgsstrategien von unseren akademischen Ghostwritern für das Neuschreiben Eurer Bachelorarbeit. Wir möchten euch auf dem Weg zum Erfolg begleiten!

Transkription

Herzlich willkommen beim GWriters Videoblog. GWriters ist eine professionelle Ghostwriter Agentur mit dem Schwerpunkt auf der Erstellung wissenschaftlicher Texte. Unser heutiges Thema trägt den Titel “Bei der Bachelorarbeit durchgefallen? – Eine Anleitung zur sinnvollen Reflexion”. Wir schauen uns dazu einmal an, was nun zu tun ist, solltet Ihr wirklich bei Eurer Bachelorarbeit oder auch bei Eurer Masterarbeit durchgefallen sein. Und geben Euch dann eine kurze Liste oder eine kurze Anleitung, die Ihr auch als Checkliste nehmen könnt, um einmal zu reflektieren, was denn wirklich schief gelaufen ist, damit es beim nächsten Mal nicht erneut passiert.

Bei der Bachelorarbeit durchgefallen – Erste To Do’s

Erste To Do’s wenn Ihr durchgefallen sein solltet: Natürlich fordert Ihr zunächst die Einsicht in die Bachelorarbeit an. Nehmt Euch Stift und Zettel zur Hand und notiert Euch dann, wenn Ihr Einsicht bekommt, was alles angemeckert wurde, welche Randkommentare gemacht wurden und schaut, dass Ihr die Essenz daraus zieht und für Euch nieder schreibt, sodass Ihr eine klare Richtlinie habt, an die Ihr Euch später halten müsst, was besser zu machen ist. Sucht ein Gespräch mit Eurem Betreuer auf. Wir haben es immer wieder mitbekommen, dass Kunden auch zu uns kommen, die mit ihrer eigenen Bachelorarbeit leider dann durchgefallen sind und nun Hilfe benötigen, auch durch ein Coaching und wenn die dann Einblick in die Bachelorarbeit bekommen, haben sie manchmal das Problem, dass sie gewisse Notizen noch nicht mal lesen können. Nicht nur das Notizen nicht richtig gelesen werden können, sondern auch falsch interpretiert werden, ist ein häufiges Problem. Deswegen empfehlen wir immer, sucht das Gespräch mit Eurem Betreuer und mit dem Prüfer und lasst Euch genau erklären, wenn Ihr die Möglichkeit habt, was denn nun schief gelaufen ist und was Ihr bei dem nächsten Versuch nun besser machen könnt. Ganz ganz wichtig ist: Kopf nicht hängen lassen, sondern weiter nach vorne schauen und sich darauf zu konzentrieren die Bachelorarbeit neu zu schreiben, oder die Masterarbeit, und mit dieser neuen Arbeit halt eben auch wirklich zu bestehen. Dazu müsst Ihr natürlich auch die Fristen und Formalitäten prüfen. Ihr seid nun soweit, dass Ihr die Bachelorarbeit wiederholen könnt. Macht Euch einen konkreten Zeitplan, seht zu, dass Ihr nicht in Hektik verfallt, durch einen vielleicht auch nicht existierenden Zeitplan, sondern plant alles ordentlich und in Ruhe und überstürzt nichts beim zweiten Versuch. Der vierte Punkt ist eigentlich wirklich nur für diejenigen, die sich ziemlich sicher sind in ihrer Sache. Ihr habt nämlich auch die Möglichkeit, natürlich, Einspruch einzulegen und ein externes Gutachten für Eure Arbeit anzufordern und dementsprechend eben, dass die durchgefallene Bachelorarbeit, also die Bachelorarbeit, mit der Ihr durchgefallen seid, noch mal revidieren zu lassen.

Fragen und Gründe zur Reflexion warum die Bachelorarbeit nicht bestanden wurde

So, was kommt nun? Ihr habt nun die Möglichkeit, natürlich, selbst zu reflektieren, was manchmal nicht ganz einfach ist. Gerade wenn man schon viel geschrieben hat, sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Deswegen hier unsere Liste zur Selbstreflektion: beginnt mit der Fragestellung. Schaut Euch Eure eigene Fragestellung an. Geht vielleicht auch noch mal mit Eurem Betreuer drüber und schaut: ist die klar definiert? Und ist diese Fragestellung überhaupt beantwortet? Wenn Ihr dies bejahen könnt, schaut Euch Eure Argumentation an. Ist diese Argumentation nachvollziehbar? Schaut Euch auch weiterhin an, ob Ihr alle Formalia erfüllt habt. Meistens scheitert es nicht an den Formalia, aber das geht natürlich trotzdem mit in die Bewertung ein und es ist ein großer Punkt, den man auch wirklich einfach erfüllen kann. Schaut also, dass dort alles korrekt ist, und schaut auch ob Ihr korrekte und adäquate Literatur gewählt habt. Literatur, die nicht zu alt ist, nicht zu viele Internetquellen und so weiter. War Euer Zeitplan sinnvoll und ist der Zeitplan für den Zweitversuch nun sinnvoll? Kontrolliert das, gegebenenfalls sprecht das mit Eurem Betreuer ab, oder mit einem Coach von GWriters zum Beispiel und schaut Euch an: ist der Zeitplan in Ordnung? Und geratet nun auch wirklich nicht in Hektik! Weiterhin schaut Euch an: ist das Thema relevant? Hat es eine wissenschaftliche Relevanz und hat es eine Relevanz für Euch? Je mehr Euch ein Thema interessiert, desto besser könnt Ihr dies bearbeiten, weil dann die Motivation einfach eine ganz andere ist. Und letzter Punkt, der aber so ziemlich mit der Wichtigste ist: wie sieht die Kommunikation mit Eurem Betreuer aus? Falls diese nicht gelaufen sein sollte wie gewünscht, dann sprecht Euch vielleicht noch mal ab, vielleicht macht es Sinn, den Betreuer zu wechseln für den Zweitversuch. Besprecht dies mit Eurer Hochschule. Im ersten Moment ist es allerdings sinnvoll den Betreuer zu behalten, da dieser schon Eure Fallstricke kennt und Euch somit auf den richtigen Pfad bringen kann.

Erfolgsstrategien für das Neuschreiben der Bachelorarbeit

Was könnt Ihr also beim Neuschreiben besser machen bzw. wo könnt Ihr Euch gegebenenfalls auch unterstützen lassen? Natürlich müsst Ihr beim Zweitversuch das Thema modifizieren. Ihr könnt leider nicht das gleiche Thema nehmen und einfach die Stellen ausbessern, die falsch gelaufen sind. Man müsste wirklich die Erkenntnis rausziehen und für ein komplett neues Thema im zweiten Versuch dann anwenden. Dieses Thema muss aber nicht fremd von dem alten Thema sein, sondern kann auch das alte Thema leicht modifiziert sein. Gerade wenn Ihr hier geschaut habt, ob das Thema auch für Euch relevant ist und Euch motiviert, ob es etwas ist, was Euch interessiert, dann modifiziert es einfach ein wenig. Sprecht auch das wieder mit Eurem Betreuer ab, passt aber auf, dass Ihr Euch nicht selbst plagiiert. Weiterhin könnt Ihr auch eine Coaching Hilfe, zum Beispiel von GWriters, durch einen professionellen Akademiker aufsuchen, der Euch eben durch den ganzen Prozess noch mal mit hindurchführt und wertvolle Tipps gibt. Ihr könnt die Schwachstellen anvisieren und eben schauen, wann Ihr Stellen umformulieren müsst. Also wenn Ihr etwas neu benutzen müsst, was Ihr schon einmal geschrieben habt, dann umformulieren. Macht auf jeden Fall einen Plagiatscheck. Dabei können wir Euch auch unterstützen. Fordert ein Lektorat an, falls Ihr Probleme mit der Ausdrucksweise habt, mit wissenschaftlichem Schreiben oder Ihr könnt Euch, falls Ihr auch einfach gar keine Zeit habt, weil Ihr familiär eingespannt, zeitlich von der Arbeit eingespannt seid und Verpflichtungen habt, die Ihr nicht umgehen könnt, auch eine Mustervorlage für Eure Bachelorarbeit oder eine Mustervorlage-Masterarbeit schreiben lassen. Und lasst Euch eben von GWriters helfen. Ich hoffe, ich konnte Euch näher bringen wie Ihr doch noch das Rad wieder rumreißt, solltet Ihr bei einer Bachelorarbeit oder bei einer Masterarbeit durchgefallen sein! Und Kopf hoch, schafft das beim nächsten Anlauf, haltet Euch einfach an unsere Liste und an die Tipps, sprecht mit Eurem Betreuer. Und ansonsten freue ich mich, dass Ihr zugesehen habt und wenn Ihr auch beim nächsten Mal wieder mit dabei seid.