Akademische Ghostwriter Kosten

Wie berechnen sich akademische Ghostwriter Kosten?

Angemessene und faire Kostenkalkulation für alle Arten von Ghostwriting gehört zum tragenden Element der Unternehmensphilosophie innerhalb der Ghostwriter-Branche.

Nichtakademische und akademische Ghostwriting-Anbieter bedienen sich unterschiedlicher Verfahren, um die Kosten für die Auftragsrealisierung nachvollziehbar zu halten. Die von seriösen und zuverlässigen Ghostwriter-Agenturen angestrebte Qualität zu fairen Preisen beruht darauf, dass keine Kostenlisten ‚von der Stange‘ verwendet werden, sondern jeder Auftrag individuell kalkuliert wird. Differenzierte Serviceangebote stellen sicher, dass Kunden nur für die Arbeitsvorgänge bezahlen, die sie auch tatsächlich benötigen und beauftragen.

Grundsätzlich bemessen sich die Kosten für Ghostwriting-Aufträge an der Auftragsart, am Umfang der verlangten Serviceleistungen sowie am Zeitfaktor.

Auffällig niedrige Kosten für angebotenes akademisches Ghostwriting sollten Kunden zu Vorsicht gegenüber diesen Angeboten veranlassen. Hier sind in jedem Fall qualitative Abstriche in Hinsicht auf die Leistungserbringung für das Produkt sowie die Serviceleistungen zu erwarten, wenn nicht sogar Ghostwriter-Betrug.

Ghostwriter-Servicetool: Der Kostenrechner

Kostenrechner für das Ghostwriting bieten eine gute Möglichkeit zur ersten Abschätzung der in etwa zu erwartenden Kosten für einen Ghostwriting-Auftrag.

Mit diesem automatisierten Kostenrechner für Anfragen werden für den Gesamtpreis relevante Parameter berücksichtigt wie:

  • Art der zu erbringenden Leistung (Ghostwriting, Lektorat, Korrektorat, Coaching u.a.)
  • Umfang der zu erbringenden Leistung (Seitenanzahl)
  • verbleibendes Zeitfenster für die Bearbeitung und Abwicklung des Ghostwriting-Auftrags
  • ggf. gewünschtes Qualitätslevel der beauftragten Leistung (economy, business, academic)

Trotz der detaillierten Angaben in der Eingabemaske von Kostenrechnern sollten Kunden generell berücksichtigen, dass durch die individuellen Besonderheiten des persönlichen Ghostwriting-Auftrags Änderungen in der Kostenlinie möglich bzw. wahrscheinlich sind.

Kosten für akademisches Ghostwriting: Grundlagen der Kalkulation

Die Kosten für die Leistungen von akademischen Ghostwritern bemessen sich grundsätzlich und unabhängig von der Auftragsart (populärwissenschaftliches oder fachwissenschaftliches Ghostwriting) am Aufwand des individuellen Projekts. Generell gilt: Je umfangreicher, recherche-intensiver (technisch aufwändiger) und kurzfristiger Vorhaben sind, desto höher sind Realisierungs- und Serviceaufwand und entsprechend höher auch die Kosten für die Gesamtabwicklung.

Eine der am häufigsten verwendeten Bemessungsgrundlagen stellt die Seitenzahl des zu erstellenden oder zu redigierenden Dokuments dar.

Darüber hinaus sind Parameter wie die Art der gewünschten Leistung (Ghostwriting, Lektorat, Korrektorat, Coaching u.a.) ausschlaggebend für das Kostenangebot der meisten Ghostwriter-Agenturen.

Akademische Ghostwriting-Unternehmen differenzieren ihre Kostenkalkulation zusätzlich auch durch Differenzierung nach dem jeweiligen Fachbereich. Häufig nachgefragte und mit vielen Autoren abgedeckte Bereiche wie Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Jurisprudenz oder Geisteswissenschaften (Philosophie, Kulturwissenschaften, Germanistik) sind in der Regel günstiger zu beauftragen als seltener nachgefragte Fachbereiche wie Architektur oder Informatik.

Vergleichbares gilt auch für den kostenrelevanten Zeitfaktor. Branchenintern gilt: Je größer das Zeitfenster für die Bearbeitung ist, desto günstiger fällt in der Regel das Kostenangebot für das beauftragte Projekt aus. Es empfiehlt sich daher grundsätzlich, mit der Anfrage für das Ghostwriting so früh wie möglich an Agenturen heranzutreten bzw. die Unterstützung durch Ghostwriter zu beauftragen.

Kosten und Leistungsumfang für das Ghostwriting

Die gelegentlich beklagten hohen Kosten für das populärwissenschaftliche wie das akademische (fachwissenschaftliche) Ghostwriting sind erklärbar vor dem Hintergrund der zusätzlich zu den reinen Textleistungen zu erbringenden Service- und Beratungsleistungen durch die jeweilige Ghostwriter-Agentur.

Als Paketpreise kalkulierte Gesamtkosten für eine Projektrealisierung enthalten bei GWriters:

  • individuelle Abwicklung des Projekts durch spezialisierte Mitarbeiter der Ghostwriter-Agentur (Qualitätsmanager)
  • Auftragsausschreibung und Auftragsvermittlung an geeignete Ghostwriter des Fachbereichs
  • Auftragsrealisierung durch einen beauftragten Ghostwriter
  • Zwischenkontrollen und mehrfache Qualitätschecks im Bearbeitungsprozess
  • anonyme Kommunikation mit dem akademischen Ghostwriter
  • Lektorat, Korrektorat und Plagiatsprüfung durch einen zweiten akademischen Ghostwriter
  • Vermittlung im Konfliktfall (Projektbetreuer)
  • Notfallabsicherung (Autoren-Alternative im Fall krankheitsbedingten Ausfalls)

Akademische Ghostwriter Kosten und Qualität

Auf dem deutschsprachigen Anbietermarkt für populärwissenschaftliches und fachwissenschaftliches (akademisches) Ghostwriting hat sich in den zurückliegenden Jahren die Einsicht durchgesetzt, dass Kostentransparenz, Kundenorientierung und hochwertiger Service in der Betreuung die Schlüsselfaktoren für Glaubwürdigkeit sind.

Seriöse Anbieter sind üblicherweise daran zu erkennen, dass sie ein umfangreiches und solides Leistungsspektrum *rund um die Texterstellung anbieten, eine *gute Übersicht über ihre Kostenkalkulation *gewähren und die *persönliche Auftragsbetreuung über den gesamten Projektzeitraum sicherstellen.

Demgegenüber werben zahlreiche Ghostwriting-Einzelanbieter und Agenturen mit „kostengünstigen“ Offerten für das Ghostwriting, bei denen die Preise für die Seitenzahlen teilweise unter 20 Euro liegen. Sowohl Branchenbeobachter als auch die Freelancer-Szene stehen diesen Angeboten ausgesprochen skeptisch gegenüber. Zum einen ist bei diesen sogenannten Billiganbietern davon auszugehen, dass die beauftragten Leistungen (Ghostwriting) nicht individuell durch professionelle und versierte Autoren, sondern über Copy-and-paste-Verfahren bzw. Textbausteine erbracht werden. Hier besteht folglich die Gefahr des vordergründig verdeckten Plagiats.

Zum anderen weisen Ausschreibungen, bei denen Autoren mit dem kostengünstigsten Angebot den Zuschlag erhalten, auf Niedriglohnstrategien seitens der beauftragenden Ghostwriting-Agentur. In dieser Kostenkalkulation liegt eine auf Dauer qualitätsbeeinträchtigende Strategie, da davon auszugehen ist, dass die Autoren nicht ausreichend Anreize haben, qualitativ hochwertige Produkte und Leistungen zu erbringen.


Wenn Ihr noch offene Fragen habt, Unterstützung von einem akademischen Ghostwriter benötigt oder etwas anmerken möchtet, könnt Ihr gerne unser Kontaktformular nutzen, uns anrufen oder ein Kommentar hinterlassen!