Mathematik

Hilfe durch Experten und akademische Ghostwriter der Mathematik – schnell, diskret und mehrfach geprüft auf Qualität & Plagiate.

Das Studium der Mathematik wird als sehr zeitaufwendig und schwer angesehen. Die hohen Abbrecherquoten bestätigen dies-acht von zehn Studenten beenden ihr mathematisches Studium vorzeitig ab. Daher werden besonders in der Mathematik Ghostwriter, Lektoren und Coaches eingesetzt, die Studenten Unterstützung und Entlastung bieten.

Mathe & Ghostwriter

Unser Team von erfahrenen Akademikern aus der Mathematik unterstützt Sie bei der zügigen und qualitativ hochwertigen Umsetzung von akademischen Arbeiten, Texten und Veröffentlichungen. Ob es sich bei Ihrem Projekt um eine Präsentation, eine Abschlussarbeit oder jede andere Form einer akademischen Ausarbeitung handelt, wir bieten Ihnen umfassenden individuellen Beistand. Jeder unserer Freelancer und Ghostwriter der Mathematik besitzt tiefgründige Fachkenntnisse in seinem speziellen Bereich und kann umfassende Erfahrungen im Erstellen von mathematischen Arbeiten vorweisen. Neben der Beratung und dem Coaching bei der gesamten Arbeit, kann der Ghostwriter auch lediglich als Lektor, Korrektor und Übersetzer beauftragt werden. So wird nicht nur der Student entlastet, sondern auch das qualitative Niveau der Arbeit gehoben und eine bestmögliche Benotung bewirkt.

Unsere Leistungen

 

Akademische Arbeiten:

 

Studium der Mathematik & Ghostwriting

Mathematiker sind bei Unternehmen als Mitarbeiter sehr beliebt, da ihnen im Studium beigebracht wurde, komplexeste Sachzusammenhänge analytisch zu interpretieren und auszuwerten. Daher werden sie oft bei Banken und Versicherungen eingesetzt, um mathematische Finanzmodelle zu entwickeln oder zu überpüfen. Allerdings hat sich die Lehre der Mathematik auch auf einzelne Teilgebiete spezialisiert, um den Anforderungen an die heutige Arbeitswelt gerecht zu werden. So gibt es Wirtschaftsmathematiker, Technomathematiker und Biomathematiker. Einem Studenten bieten sich mannigfaltige Einsatzmöglichkeiten, hat er die Hürde des Studiums erst einmal gemeistert. Doch hier liegt das Problem. Ein Mathematikstudium ist sehr zeitintensiv und wird von Studenten oftmals als schwierig empfunden. Es ist geprägt durch viele Abgaben, Übungsblätter werden wöchentlich von der Hochschule eingefordert, Hausarbeiten mit höherem Seitenumfang sind regelmäßig anzufertigen. Daher kommt es vermehrt vor, dass Studenten der Mathematik Ghostwriter und akademische Freelancer einsetzen, welche sie bei einzelnen Teilen ihrer Arbeit unterstützen. Diese sind Experten ihres Faches, sie beherrschen die Thematik und können die Lösungen des Studenten nachvollziehen und Verbesserungsvorschläge liefern.

Allgemeines

Der Begriff Mathematik ist allgemein nicht genau zu definieren. Dies klingt bereits bei der Übersetzung aus dem griechischen an, diese lautet „Kunst des Lernens“. Während der gewöhnliche Nicht-Mathematiker eher dazu neigt, die Mathematik als Lehre der Zahlen und des Rechnens zu verstehen, beschreibt der mathematische Wissenschaftler die Mathematik als die Lehre davon, logische Strukturen auf Gesetzmäßigkeiten, Eigenschaften und Muster zu untersuchen. Das Fach bildet die Grundlage für Natur- und Ingeneurwissenschaften.

Geschichte der Mathematik

mathematik

Hilfsmittel in der Geschichte der Mathematik

Die Mathematik ist wohl die älteste Wissenschaft und Grundlage vieler anderer Disziplinen. Spuren lassen sich zurückverfolgen bist ins Altertum. Der Bau von Pyramiden erforderte z.B. genaue mathematische Kenntnisse und sehr viel Geschick im Umgang mit Zahlen. Selbst in der frühen Hochkultur Mesopotamiens spielte die Mathematik eine besondere Rolle. Beide Kulturen kannten die vier Grundrechenarten, auch hatten beide Kulturen Annährungen an die Kreiszahl p (pi) erbracht. Im antiken Griechenland liegt die Wiege der europäischen Mathematik, sie wurde damals unter philosophischem Einfluss untersucht. Aus dieser Zeit stammt die Idee der Axiome, als hinzunehmende, nicht beweisbare Tatsache.

Aufbau eines Mathematik-Studiums

Das Studium der Mathematik bestand ehemals aus dem Magister- und Diplomstudiengang. Als Examensarbeit galten dabei die Magisterarbeit und die Diplomarbeit. Im Zuge des Bologna-Prozesses wurden die Bachelor- und Masterstudiengänge eingeführt. Den Abschluss des Bachelorstudiengangs bildet das erfolgreiche Erstellen einer Bachelorarbeit. Etwa 40% der Bachelorstudenten der Mathematik führen ihr Studium mit dem Master fort, welcher nach 4 Semestern und einer Masterarbeit abgeschlossen wird. Optional kann darauf die Promotion, das Erlangen des Doktortitels durch eine Dissertation oder Doktorarbeit, erfolgen. Besonders dabei ist in der Mathematik Ghostwriting nicht unüblich, da ein Ghostwriter eine Mustervorlage erstellen kann, die dem Doktoranden als Orientierungshilfe dient.

Inhalte des Studiums

Die Basis des Wissens m mathematischen Studium bilden die Fächer Analysis und lineare Algebra. Sie werden in den anfänglichen Semestern behandelt. Im weiteren Verlauf des Studiums sind es die Fachbereiche Numerik und Stochastik, auf denen der Fokus der Lehre liegt. Gefolgt werden diese Fächer von Kursen zu Differentialgleichungen, mathematischer Optimierung und Modellierung. Durch die Wahl von Vertiefungsfächern kann sich der Student im fortgeschrittenen Studium entscheiden in welchem Fachbereich er tiefgründige Kenntnisse erlangen will. Diese können besipielsweise Algebra, Geometrie und Zahlentheorie sein.

Nützliche Weblinks

Bundeswettbewerb Mathematik – Bundesministerium für Bildung und Forschung
Abbrecherquoten im Mathematik-Studium – ScienceBlogs
Fachbereich Mathematik – Universität Hamburg
Artikelsammlung Mathematik – Spectrum.de
Mathematisches Institut – LMU München
< zurück zur Wiki Übersicht