pestel analyse hausarbeit

PESTEL-Analyse Beispiel: So einfach geht's zum Unternehmenserfolg!

Neben der SWOT-Analyse ist die PESTEL-Analyse eine weitere Möglichkeit, um die Umgebung eines Unternehmens zu untersuchen. Die Pestel-Analyse dient dazu, das Makroumfeld von Unternehmen zu analysieren und wahrscheinliche Entwicklungsszenarien fĂŒr die unmittelbare Zukunft zu beschreiben. Das Management bekommt auf der Basis dieser Ergebnisse eine Entscheidungsgrundlage an die Hand, um zukĂŒnftige Strategien zu beraten und Risiken abzuschĂ€tzen.

In wirtschaftswissenschaftlichen StudiengĂ€ngen, v.a. in BWL und VWL, ist es ĂŒblich in einer Hausarbeit PESTEL-Analyse zu machen. Klassischerweise sind solche Metaanalysen in wirtschaftswissenschaftlichen StudiengĂ€ngen ĂŒblich. Aber auch eine PESTEL-Analyse fĂŒr die Luftfahrt oder fĂŒr ein Computerunternehmen oder einen Energieanbieter ist denkbar.
„

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in KĂŒrze

Die PESTEL-Analyse ist ein strategisches Instrument zur Untersuchung externer EinflĂŒsse auf ein Unternehmen, unterteilt in sechs Kategorien: Politisch (RegierungsstabilitĂ€t, Handelsabkommen), Wirtschaftlich (Wachstum, Inflation), Sozial (Demografie, Bildungsniveau), Technologisch (Innovation, Digitalisierung), Ökologisch (Umweltvorschriften, Klimawandel) und Rechtlich (Gesetze, Regulierungen). Sie ermöglicht es Unternehmen, Chancen und Risiken frĂŒhzeitig zu erkennen und fundierte strategische Entscheidungen zu treffen. Unsere Ghostwriter können Sie dabei unterstĂŒtzen, eine umfassende PESTEL-Analyse fĂŒr Ihre Hausarbeit oder Bachelorarbeit zu erstellen.

Was ist die PESTEL-Analyse?

PESTEL ist ein Akronym, um einen komplexen Zusammenhang in eine griffige AbkĂŒrzung zu bekommen. Die englischen Anfangsbuchstaben bezeichnen jeweils einen Einflussfaktor, der in der Umfeldanalyse von Unternehmen berĂŒcksichtigt wird. Es handelt sich um sechs Faktoren, diese sind:

  1. Politisch: StabilitÀt des politischen Systems, Regierungspolitik, Handelsabkommen

  2. Wirtschaftlich: Wirtschaftswachstum, Inflation, Arbeitsmarktbedingungen, ZinssÀtze

  3. Sozial: Demografische Trends, Lebensstil, Werte, Bildungsniveau

  4. Technologisch: Innovationen, technologischer Fortschritt, Digitalisierung

  5. Ökologisch: Umweltvorschriften, Klimawandel, Ressourcenknappheit

  6. Rechtlich: Gesetze, Regulierungen, Gerichtsurteile

pestel analyse deutschland

PESTEL-Analyse: Geschichte

Der erste Wissenschaftler, der die genannten Faktoren in einen Zusammenhang brachte, war Francis J. Aguilar. Im Jahr 1967 fĂŒhrte er Interviews mit Managern verschiedener Unternehmen. Mit Hilfe von qualitativer Inhaltsanalyse wurden aus den Interviews diejenigen Cluster herauskristallisiert, die fĂŒr die strategische Entwicklung von Unternehmen relevant sind. Er benannte vier EinflĂŒsse auf Unternehmen, nĂ€mlich wirtschaftliche, technische, politische und soziale EinflĂŒsse. Damit war die PEST-Analyse geboren. Nachfolgende Wissenschaftler erweiterten die vier Bereiche um ökologische und rechtliche Aspekte.

Bis heute wird statt von PESTEL hĂ€ufig auch von PEST-, STEEP, STEEP- oder STEP-Analyse gesprochen. Damit werden Ă€hnliche Herangehensweisen beschrieben. Diese Tools sind aber keine Äquivalente zur PESTEL-Analyse. In jedem der anderen Akronyme fehlen jeweils Aspekte, die in der PESTEL-Analyse beachtet werden – PESTEL stellt also eine Erweiterung der anderen AnsĂ€tze dar. PESTEL ermöglicht die umfangreichere Betrachtung von ZusammenhĂ€ngen und ist den anderen AnsĂ€tzen daher eindeutig ĂŒberlegen.

Vorteile der PESTEL-Analyse

  • Umfassende Perspektive: Bietet einen GesamtĂŒberblick ĂŒber die externen Faktoren, die ein Unternehmen beeinflussen können.

  • FrĂŒherkennung von Chancen und Risiken: Ermöglicht es Unternehmen, sich frĂŒhzeitig auf potenzielle VerĂ€nderungen vorzubereiten.

  • UnterstĂŒtzt die Entscheidungsfindung: Liefert wertvolle Informationen fĂŒr strategische Entscheidungen.

PEST- oder PESTEL-Analyse?

FĂŒr die PEST- oder auch STEP-Analyse werden neben den wirtschaftlichen und technischen auch die politischen und die sozialen EinflĂŒsse auf ein Unternehmen untersucht. Nicht beachtet werden hingegen die rechtlichen und die ökologischen EinflĂŒsse. Dadurch bleibt die Analyse der Unternehmensumgebung bruchstĂŒckhaft.

Gerade die rechtlichen Vorgaben unterscheiden sich von Land zu Land sehr stark. Ein einfaches Beispiel hierfĂŒr ist der Umgang mit Verpackungen und mit MĂŒll: WĂ€hrend es in Deutschland oder DĂ€nemark Pfandsysteme fĂŒr GetrĂ€nkeverpackungen gibt, hat Kroatien ein freiwilliges Pfandsystem. In den Niederlanden mĂŒssen Unternehmen sich an einem Abfallfonds beteiligen.

Auch die UmwelteinflĂŒsse sind in jedem Land anders: Ein Land mit windreichen Gegenden kann viel Energie aus Windkraft gewinnen. LĂ€nder mit hoher Sonneneinstrahlung können auf Solarenergie setzen. Um wirklich alle EinflĂŒsse auf ein Unternehmen zu analysieren, sollten Sie also auf PESTEL setzen.

Unterschied zwischen Pest und Pestel

Abschlussthemen Umweltanalyse: Beispiele fĂŒr mögliche Themen

Wenn Sie eine PESTEL-Analyse in einer Hausarbeit oder Bachelorarbeit durchfĂŒhren sollen, bekommen Sie manchmal ein Thema gestellt. Viel hĂ€ufiger jedoch gibt es nur allgemeine ArbeitsauftrĂ€ge, etwa: „FĂŒhren Sie eine PESTEL-Analyse fĂŒr ein Unternehmen in Deutschland durch!“. In solchen FĂ€llen kann es sinnvoll sein, das Thema zusammen mit einem Ghostwriter klar einzugrenzen.

Konkrete Themen fĂŒr Hausarbeiten oder auch Bachelorarbeiten können sein:

  • Stellen Sie die Marktchancen von batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen in Deutschland an Hand der PESTEL-Analyse dar!

  • Vorteile und Nachteile der PESTEL-Analyse, dargestellt an einem fiktiven Unternehmen

  • Aktuelle Marktchancen eines Chemieunternehmens: SWOT-, PESTEL- und Branchenstrukturanalyse, aufgeschlĂŒsselt nach dem Land der Niederlassung

  • Welche PESTEL-Faktoren machen China als Wirtschaftsraum attraktiv bzw. unattraktiv?

Wenn Sie eine PESTEL-Analyse in Ihrer Abschlussarbeit durchfĂŒhren möchten, unterstĂŒtzen wir Sie gerne dabei, Ihr Forschungsthema mit der PESTEL-Methode zu untersuchen. Sie können bei uns eine komplette maßgeschneiderte Bachelorarbeit schreiben lassen.

Benötigen Sie Hilfe?

Suchen Sie einen akademischen Ghostwriter?
Kontaktieren Sie uns jetzt fĂŒr eine kostenlose & unverbindliche Beratung.

PESTEL-Analyse: Beispiel Energiedienstleister RWE

Die Vorgehensweise bei der Methode lĂ€sst sich am besten an einem konkreten Beispiel erklĂ€ren. An Hand eines Energiedienstleisters wie RWE werden wir also zeigen, welche Informationen Sie fĂŒr die sechs Einflussfaktoren zusammensuchen mĂŒssen.

1. Faktor: politischer Einfluss

Der politische Einfluss auf Unternehmen hĂ€ngt von dem jeweiligen Land ab. Hierzu zĂ€hlen Gesetzgebung, politische StabilitĂ€t, Wirtschafts-, Sozial-, Steuer- und Handelspolitik, BĂŒrokratie, Zölle und Subventionen, aber auch die Außen- und Sicherheitspolitik.

  • Gesetzgebung

  • politische StabilitĂ€t

  • Wirtschafts-, Sozial-, Steuer- und Handelspolitik

  • BĂŒrokratie

  • Zölle und Subventionen

  • Außen- und Sicherheitspolitik

Politische Einflussfaktoren: Beispiel RWE

FĂŒr einen Energiedienstleister in Deutschland bedeutet der politische Einflussfaktor auf der einen Seite eine Garantie fĂŒr stabile VerhĂ€ltnisse. Mittelfristige VerĂ€nderungen ergeben sich aus dem Braunkohleausstieg, der bis 2038 anvisiert ist. Auf Grundlage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) durften Energiedienstleister seit dem Jahr 2000 ihre eigenen Kosten fĂŒr den Umstieg auf erneuerbare Energien an die Kundschaft weitergeben. Zum Januar 2023 fĂ€llt die Umlage weg, wodurch Unternehmen wie RWE neu kalkulieren mĂŒssen. Die aktuelle Situation in Russland zeigt, wie auch politische Entwicklungen im Ausland ein Unternehmen beeinflussen können. Durch die stark gestiegenen Energiepreise in Folge des russischen Konflikts mit der Ukraine) werden deutsche Unternehmen finanziell stark belastet. Außerdem sind Lieferketten unterbrochen und es ist unklar, wie die Gasliefermengen sich entwickeln.

2. Faktor: ökonomischer Einfluss

VielfĂ€ltig ist auch der ökonomische Einfluss auf Unternehmen. Hierzu gehören die volkswirtschaftliche Gesamtleistung (Bruttoinlandsprodukt/Bruttosozialprodukt), die Höhe des verfĂŒgbaren Einkommens und die Kaufkraft der Konsumenten sowie die Anzahl, GrĂ¶ĂŸe und Struktur der Haushalte.

  • Volkswirtschaftliche Gesamtleistung (BIP, BSP)

  • VerfĂŒgbares Einkommen

  • Kaufkraft

  • GrĂ¶ĂŸe und Anzahl der Haushalte

  • BeschĂ€ftigungsrate, Arbeitslosigkeit und Zahl der offenen Stellen

Ökonomische Einflussfaktoren: Beispiel RWE

Das BIP in Deutschland hat sich nach einer Corona bedingten Talfahrt wieder erholt und lag im 3. Quartal 2022 bei 963,8 Milliarden Euro. Das verfĂŒgbare Einkommen in Deutschland ist sehr hoch, es wird auf 2,97 Billionen Euro geschĂ€tzt. Allerdings ist es sehr ungleich verteilt, was sich auch auf die Kaufkraft auswirkt. Jeder Haushalt benötigt Energiedienstleistungen, allerdings ist das verfĂŒgbare Budget pro Haushalt dafĂŒr sehr unterschiedlich verteilt. Bei Haushalten mit weniger als 1.300 Euro Nettoeinkommen beispielsweise fließen 9,5% der Gesamtausgaben in Energiekosten, bei Haushalten mit einem Einkommen von mehr als 5.000 Euro sind es nur 4,7%.

einflussfaktoren beispiele: Einkommen
Anteil der Ausgaben fĂŒr Energie nach Höhe des Haushaltseinkommens (Quelle: eigene Darstellung in Anlehnung an Destatis, 2022)

Die Zahl der privaten Haushalte steigt in Deutschland zunehmend, zugleich sinkt die mittlere HaushaltsgrĂ¶ĂŸe auf 2,0 Personen pro Haushalt. Der ökonomische Einflussfaktor betrifft auch die Wachstumsraten, ebenso das Zinsniveau und die Zinsentwicklung (auf nationaler wie auf internationaler Ebene). Die Wachstumsraten auf dem Energiemarkt sind aktuell hoch. Hinsichtlich der Zinsen wird erwartet, dass RisikoaufschlĂ€ge fĂŒr die Anleger das langfristige Zinsniveau steigen lassen.

Zu den ökonomischen Faktoren zĂ€hlen weiterhin die BeschĂ€ftigungsrate, die Arbeitslosigkeit und die Zahl der offenen Stellen. Die Preise sind hinsichtlich Konsumentenpreisen, Großhandelspreisen, sowie Rohstoff- und Erzeugerpreisen relevant. Vor allem der Einfluss der Preise bringt aktuell viel Bewegung in den Energiemarkt. Durch den Russland-Ukraine-Konflikt wurden Gaslieferungen aus Russland eingestellt, was die Einkaufspreise in die Höhe getrieben hat. Die weitere Preisentwicklung ist schwer kalkulierbar.

3. Faktor: sozio-kultureller Einfluss

Unternehmen agieren nicht im luftleeren Raum, sondern innerhalb einer Gesellschaftsordnung. Deswegen unterliegen sie auch sozio-kulturellen EinflĂŒssen, wie Normen, Werten, Einstellungen, auch religiösen Besonderheiten. Die Entwicklung der Bevölkerung spielt ebenfalls eine Rolle, konkret die Altersstruktur, das Bevölkerungswachstum, die Konsum- und Freizeitgewohnheiten, der Lebensstil und die MobilitĂ€t der Einwohner. Auch das Kaufverhalten und die GrĂ¶ĂŸe der Haushalte sind relevant, wobei es zu Überschneidungen mit den ökonomischen EinflĂŒssen kommt.

  • Normen, Werte, Einstellungen

  • religiöse Besonderheiten

  • Altersstruktur und Bevölkerungswachstum

  • Konsum- und Freizeitgewohnheiten,

  • Lebensstil und MobilitĂ€t

  • Kaufverhalten und GrĂ¶ĂŸe der Haushalte

Sozio-kulturelle Einflussfaktoren: Beispiel RWE

FĂŒr Unternehmen im Energiesektor ist in Deutschland besonders der Fakt relevant, dass es zunehmend kleine Haushalte gibt. Gesellschaftliche Werthaltungen und unternehmerische Grundhaltungen beeinflussen die Unternehmen ebenfalls. Hier spielen die emotionalen Debatten um die Weiternutzung von Kernkraft und den Kohleausstieg eine zentrale Rolle. Aktuell kommt der Ausfall russischer Gaslieferungen hinzu. FĂŒr unser Beispiel lassen sich weitere sozio-kulturelle EinflĂŒsse zeigen. Seit dem Ölpreisschock in den 1970er Jahren gab es keine Energiekrise mehr, die Notwendigkeit zum Energiesparen wird daher bislang nicht gesehen. Die Nutzung von Kern- und Kohleenergie werden emotional diskutiert. Zugleich geht der Umstieg auf erneuerbare Energien nur schleppend voran. Es gibt in Deutschland viele kleine Haushalte. Das bedeutet fĂŒr die Unternehmen viele Abnehmer. Zugleich gibt es eine sehr unterschiedliche Verteilung bei Vermögen und Einkommen – das wiederum erschwert pauschale Preiserhöhungen.

4. Faktor: technologischer Einfluss

Unternehmen unterliegen auch technologischen EinflĂŒssen. FĂŒr den Energiesektor sind v.a.die Infrastruktur, die Transportwege und die verfĂŒgbare Logistik, der Grad an Automatisierung, die VerfĂŒgbarkeit von Substitutionstechnologien und von ökologischen Ressourcen sowie Energiequellen relevant.

  • Infrastruktur

  • Transportwege und verfĂŒgbare Logistik

  • Grad an Automatisierung

  • VerfĂŒgbarkeit von Substitutionstechnologien

  • VerfĂŒgbarkeit von ökologischen Ressourcen

  • VerfĂŒgbarkeit von Energiequellen

Technologische Einflussfaktoren: Beispiel RWE

Die Infrastruktur und die Transportwege fĂŒr Energiedienstleistungen sind in Deutschland gut ausgebaut, auch der Grad an Automatisierung ist hoch. Bei den Wegen ist durch den Fokus auf die Straße eine StauanfĂ€lligkeit gegeben. Substitutionstechnologien werden jedoch nur sehr schleppend ausgebaut. Zwischen 2020 und 2021 sank der Anteil erneuerbarer Energien. In Kombination mit dem erwarteten Ende von fossilen EnergietrĂ€gern, zwingt diese Entwicklung Energiedienstleister zu Innovationen.

5. Faktor: ökologischer Einfluss

Ökologischer Einfluss ergibt sich aus dem Standort: Welche natĂŒrlichen Ressourcen sind vorhanden? Wie stark und wie schnell werden die Ressourcen verbraucht? Welche Umweltauflagen und gelten? Welche Entsorgungssysteme werden genutzt?

  • Vorhandensein von natĂŒrlichen Ressourcen

  • Ressourcenverbrauch

  • Umweltauflagen

  • Standards

  • Entsorgungssysteme

Ökologische Einflussfaktoren: Beispiel RWE

Die Umweltauflagen und die ökologischen Standards in Deutschland sind sehr hoch. Energieunternehmen mĂŒssen ein sauberes Image pflegen und ihre Produkte möglichst nachhaltig herstellen. Der Energieverbrauch in Deutschland ist aktuell sehr hoch und muss dringend gesenkt werden. Energiedienstleister haben in diesem Prozess eine ambivalente Rolle, weil sie zum Sparen der Produkte aufrufen mĂŒssen, die sie ja eigentlich verkaufen wollen.

6. Faktor: rechtlicher Einfluss

Die sechs PESTEL-EinflĂŒsse ĂŒberlagern sich zum Teil. Das zeigt sich noch einmal deutlich bei den rechtlichen EinflĂŒssen. Denn auch aus rechtlicher Sicht mĂŒssen Unternehmen Umweltauflagen beachten. Wichtig sind auch die Rechtssicherheit und das Rechtsbewusstsein am Standort. Das Vertragsrecht ist fĂŒr Unternehmen relevant, auch weitere spezielle Rechtsgebiete, etwa Wettbewerbsrecht, Kartellrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht, Versicherungsrecht, Umweltrecht und Produkthaftung.

  • Rechtssicherheit, Rechtsbewusstsein

  • Vertragsrecht

  • Wettbewerbsrecht

  • Kartellrecht und Steuerrecht

  • Arbeitsrecht

  • Versicherungsrecht

  • Umweltrecht

  • Produkthaftung

Rechtliche Einflussfaktoren: Beispiel RWE

Die Gesetzgebung in Deutschland ist sehr streng, zudem wurden viele deutsche Vorschriften in das EU-Recht ĂŒbernommen. FĂŒr Energiedienstleister bildet das Energiedienstleistungsgesetz den rechtlichen Rahmen. Hier ist z.B. vorgeschrieben, dass Maßnahmen zur Einsparung von Energie durchgefĂŒhrt werden mĂŒssen. Das heißt fĂŒr einen Anbieter wie RWE, die Preise so zu gestalten, dass möglichst wenig von dem angebotenen Produkt (nĂ€mlich Energie) verbraucht wird.

Wenn Sie eine PESTEL-Analyse fĂŒr Ihre Hausarbeit oder Bachelorarbeit erstellen möchten, können unsere Experten aus Ihrem Themenbereich Sie unterstĂŒtzen. Sie kennen den aktuellen Forschungsstand und wissen, wie eine PESTEL-Analyse fĂŒr ein Unternehmen oder einer Marke erstellt wird.

Ergebnisse fĂŒr Umfeldanalyse Unternehmen darstellen: Energiedienstleister RWE

Nachdem Sie die Einflussfaktoren ermittelt haben, gehen Sie in die Analyse. Wichtig ist, dass Sie vorab klĂ€ren, wie detailliert Ihre Analyse sein soll. Sie haben an unserem Beispiel gesehen, dass jeder der sechs Einflussfaktoren in mehrere Aspekte aufgeschlĂŒsselt werden kann. Sie sollten wissen, ob Sie lediglich Trends angeben sollen oder ob Fakten und Zahlen gewĂŒnscht werden.

Als Ergebnis einer PESTEL-Analyse erhalten Sie eine Ist-Analyse fĂŒr das jeweilige Unternehmen. Konkrete Handlungsableitungen lassen sich damit nicht treffen. Unser Beispiel wĂŒrde in Tabellenform so aussehen:

Pestel-Analyse Vorlage Herunterladen

Eine PESTEL-Analyse Vorlage als Tabelle können Sie sich kostenlos herunterladen. Ansprechende Vorlagen fĂŒr eine grafische Darstellung der PESTEL-Analyse finden Sie z.B. bei Miro. In dieser App gibt es verschiedene Templates, die Sie mit Inhalten fĂŒllen können. In die vorgesehen KĂ€stchen mĂŒssen nur noch die Einflussfaktoren der Beispiele einfĂŒgen. Vorteilhaft an der Nutzung eines Miro-Boards ist, dass hierauf verschiedene Nutzer zugreifen können. Sie können das also gut fĂŒr eine GruppenprĂ€sentation verwenden.

Pestel Grafik runterladen

Egal, ob Sie eine Tabelle oder ein Template nutzen: Wichtig sind die Inhalte, die Sie eintragen. Sollten Sie dabei Probleme haben, können unsere Ghostwriter Sie unterstĂŒtzen. Dank ihrer Erfahrung mit wissenschaftlichen Arbeitstechniken können sie Ihnen Vorlagen fĂŒr eine Umweltanalyse bzw. eine Unternehmensanalyse erstellen.

Fazit

Die PESTEL-Analyse hilft Ihnen dabei, die Umwelt eines Unternehmens zu analysieren. Sie schauen sich sechs Gebiete an und versuchen, deren Einfluss auf Ihr Unternehmen darzustellen. Der große Vorteil dieser Methode: Die sechs Faktoren setzen sich aus jeweils sehr vielen Teilfaktoren zusammen. Sie bekommen am Ende also sehr genaue Ergebnisse. Daraus ergibt sich zugleich der zentrale Nachteil von PESTEL: Die Methode ist sehr aufwĂ€ndig.

Zudem betrachten Sie tatsĂ€chlich nur die Umgebung eines Unternehmens, die internen Faktoren werden nicht betrachtet. In der Praxis hat es sich deswegen bewĂ€hrt, verschiedene Analysemethoden zu kombinieren: PESTEL fĂŒr die Unternehmensumwelt könnte z.B. durch SWOT fĂŒr die internen Faktoren ergĂ€nz werden. 

Literaturtipps fĂŒr mehr Wissen rund um die PESTEL-Analyse

Folgende Literaturempfehlungen können Ihnen helfen, wenn Sie sich genauer in das Thema PESTEL-Analysen einlesen wollen:

  • Eine gute EinfĂŒhrung bietet das Organisationshandbuch des Bundesverwaltungsamtes

  • Wenn Sie auch Grenzen des Modells und mögliche Erweiterungen kennenlernen wollen, ist dieser Aufsatz zu empfehlen.

  • In diesem Aufsatz werden Ihnen neben den Grundlagen des Konzeptes auch Anpassungen an aktuelle Entwicklungen vorgestellt.

swot analyse

Swot Analyse - verstÀndlich erklÀrt am Beispiel!

Sie möchten eine SWOT Analyse erstellen aber wissen nicht wie? Wir erklĂ€ren Ihnen die komplette SWOT Analyse am praktischen Beispiel ✔

Wenn Wirtschaftsunternehmen VerĂ€nderungen planen, dann machen sie vorher eine Kosten-Nutzen-Analyse bzw. Umweltanalyse. Sie erstellen eine Chancen-Risiken-Matrix, die als Entscheidungsgrundlage fĂŒr das weitere Vorgehen dient. So wird eine SWOT Analyse beispielsweise genutzt, um die Möglichkeiten fĂŒr neue GeschĂ€ftsfelder oder die Chancen auf neuen MĂ€rkten abzuschĂ€tzen...

ABC und XYZ Analyse: Beispiele fĂŒr die Anwendung 🎓

Laden Sie jetzt unsere kostenlose Excel-Vorlage fĂŒr die XYZ-Analyse herunter und entdecken Sie anhand eines konkreten Beispiels, wie Sie die ABC- und XYZ-Analyse kombinieren können ✔

Die XYZ-Analyse stammt aus der Materialwirtschaft, einem Teilbereich der Betriebswirtschaftslehre. Mit dem Verfahren wird ĂŒberprĂŒft, wie hĂ€ufig bestimmte Produkte verkauft werden. Davon abgeleitet kann der Verbrauch vorhergesagt werden. Je nach Fragestellung kann es sein, dass Sie diese Arbeitsmethode in einer Bachelorarbeit oder Hausarbeit verwenden mĂŒssen. Die XYZ-Analyse ist eine SekundĂ€ranalyse, die hĂ€ufig in Kombination mit ABC-Analyse vorkommt...

nutzwertanalyse bachelorarbeit

Schritt fĂŒr Schritt zur Nutzwertanalyse in Ihrer Bachelorarbeit 🎓

Erstellen Sie in nur 10 Schritten eine Nutzwertanalyse fĂŒr Ihre Bachelorarbeit mit unserer kostenlosen Nutzwertanalyse Vorlage ✔

HĂ€ufig werden in Bachelorarbeiten Nutzwertanalysen verlangt. Bei der DurchfĂŒhrung einer Nutzwertanalyse in einer Bachelorarbeit werden verschiedene Kriterien betrachtet und bewertet, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. So kann es gelingen, mit Hilfe einer Nutzwertanalyse Sachverhalte zu validieren oder Entscheidungen zu begrĂŒnden. Daher finden Nutzwertanalysen als Punktbewertungsverfahren hĂ€ufig Anwendung in empirischen Teilen einer Bachelorarbeit, um Entscheidungsmöglichkeiten zu objektivieren...