Gwriters Logo
abc analyse beispiel

ABC-Analyse – am Beispiel verständlich erklärt! 🅰🅱©

Anna Milena von Gersdorff

(Head of Marketing)

18.01.2023

Anna Milena von Gersdorff leitet als Online-Marketing Expertin den GWriters Blog sowie alle Veröffentlichungen, Änderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite. Darüber hinaus ist Sie für gesamte Öffentlichkeitsarbeit und die Kommunikation mit unseren Medienpartnern zuständig.

Für ein Unternehmen ist es wichtig zu wissen, welchen Wert und Bedeutung Kunden, Produkte, Lieferanten oder bestimmte Güter für den Umsatz ihres Unternehmens haben. Um dies herauszufinden ist die ABC-Methode (Always Better Controll) ein gutes Werkzeug und kommt im betriebswirtschaftlichen Alltag häufig zum Einsatz.

Die ABC-Methode ist eine Einteilung, mit der Unternehmen sich auf das Wesentliche konzentrieren können. Dazu werden aufgrund einer Datengrundlage verschiedene Gewichtungen und Einteilungen der Daten vorgenommen, um anschließend bessere Entscheidungen treffen und Projekte planen zu können.

Neben dem häufigen Einsatz im betriebswissenschaftlichen Sektor, kann diese Methode auch gut bei privaten Projekten oder im Zeitmanagement angewendet werden. So hilft beispielsweise eine ABC-Analyse auch bei Seminararbeiten oder Abschlussarbeiten (Bachelorarbeit oder Masterarbeit) schreiben, um hier einen effektiven Zeitplan zu erstellen.
abc analyse einfach erklärt

Wir zeigen Ihnen wie eine ABC-Analyse funktioniert und in welchen Bereichen diese zum Einsatz kommt. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie selbst für Ihre wissenschaftliche Arbeit oder Ihr persönliches Zeitmanagement eine ABC-Analyse berechnen können. Mit unserem ABC-Analyse Beispiel können Sie diese Methode leicht umsetzen.

Was ist die ABC-Analyse?

Die Aufgaben einer ABC-Analyse liegen in der Interpretation der vorliegenden Datensätze, auf deren Grundlage weitere Entscheidungen und Ereignisse innerhalb des Unternehmens beschlossen werden können. Diese Entscheidungen können beispielsweise Marketingstrategien oder die Beschaffung von Gütern betreffen.

Wenn eine ABC-Berechnung durchgeführt wird, werden hierbei die Datensätze systematisch aufgelistet, gewichtet und kategorisiert. Je höher die Gewichtung desto bedeutsamer sind die Daten für die Entscheidungsfindung, je niedriger die Gewichtung desto unbedeutsamer.

Bei der Berechnung einer ABC-Analyse wird eine bestimmte Datenmenge genommen und in verschiedenen Kategorien, z. B. Kategorie A, Kategorie B und Kategorie C aufgeteilt. Dabei gibt der Buchstabe die Priorisierung der Kategorien an, d. h. die Daten in der Kategorie A haben eine hohe Priorität, die Daten der Kategorie B eine mittlere und die Daten der Kategorie C haben eine niedrige Priorität.

Heute gilt die ABC-Analyse als Klassiker. Erfunden wurde es von General Electric Manager H. Ford Dickie Anfang der 1950er Jahre. Dabei entwickelte er das Pareto-Prinzip weiter, welches besagt, dass 20 % der Leistung oftmals 80 % des Umsatzes ausmachen. Das bedeutet für die ABC-Analyse, dass diese besonderen 20% die Kategorie A bilden.

Auch im Studium der BWL und Wirtschaftswissenschaften gehört die ABC-Analyse zu den absoluten Grundlagen. Nicht selten wird deren Anwendung vorausgesetzt, wenn Professoren Hausarbeiten oder eine Seminararbeit schreiben lassen.

Empfohlene Literatur für Abc Analyse

Abc Analyse Literatur: Top 100 Management Tools Springer

abc analyse durchführen: Abc Analyse, Jürgen Cordts

Abc Analyse Beispiel: Effizientes strategisches Management, Marc Ant

Die Bildung von Kategorien

Das Ziel der ABC-Analyse ist es, aus der Gesamtheit aller Daten diejenigen Objekte herauszufiltern, die einen besonderen Wert für das Unternehmen haben. Dabei werden die Daten in drei Kategorien eingeteilt, deren Verlauf gleichzeitig die Priorität darstellt.

Kategorie A – Sehr wichtig

In Kategorie A finden sich Objekte, mit einer hohen Priorität, d.h. sie haben einen großen Anteil am Gesamtumsatz eines Unternehmens. Hierzu zählen z. B. Stammkunden mit großen Aufträgen

Kategorie B – Weniger wichtig

In Kategorie B finden sich Objekte mit mittlerer Priorität. Diese Objekte sind immer noch bedeutsam für das Unternehmen, haben jedoch eine geringere Wirkung auf den Umsatz des Unternehmens, z. B. Massenproduktionen

Kategorie C - Unwichtig

In Kategorie C fallen alle Objekte mit niedriger Priorität. Sie sind demzufolge unbedeutend für das Unternehmen, haben aber eventuell dennoch einen hohen Zeitaufwand und Materialeinsatz. Diese Produkte tragen nur sehr wenig zum Gesamterfolg eines Unternehmens bei, z. B. Ladenhüter.

Wenn eine ABC-Analyse durchgeführt wird, kommen noch Kennzahlen wie Zeitaufwand, Kosten und Umsatz hinzu, damit eine solche Priorisierung überhaupt erst möglich wird.  

ABC-Analyse Beispiel

Um die Verwendung der ABC-Analyse in der Praxis zu verstehen, wird die Methode an einem einfachen Beispiel erklärt: Ein Dienstleister verkauft Spielzeugautoskleine Autos für 10,00 Euro je Stück, mittelgroße Autos für 25,00 Euro je Stück und große Autos für 70,00 Euro je Stück. Die folgende Tabelle zeigt, welche Autos am meisten zum Umsatz des Unternehmens beitragen:

ABC Analyse Tabelle (Beispiel)

Größe der Autos

Gekauft

Umsatz

Kategorie

Anteil in %

Kleine Autos

1000 Stück (à 10 Euro)

10.000 Euro

B

33,96 %

Mittelgroße Autos

750 Stück (à 25 Euro)

18.750 Euro

A

63,67%

Große Autos

10 Stück (à 70 Euro)

700 Euro

C

2,37%

Anhand der Tabelle ist ersichtlich, dass der größte Umsatz mit den mittelgroßen Autos erreicht wird und diese der Kategorie A zugeordnet werden können. Der zweitstärkste Umsatz mit der höchstverkauften Stückzahl entsteht durch kleine Autos, die die Kategorie B bilden. Die großen Autos machen den geringsten Anteil am Umsatz aus und werden auch nur selten verkauft, sodass diese in die Kategorie C eingeordnet werden. An diesem Beispiel lassen sich die Kategorien leicht anhand des Umsatzes und der verkauften Stückzahl einordnen.

Die Berechnung der ABC-Analyse kann auch in einer Excel-Tabelle erfolgen und dargestellt werden. Dabei werden die Werte in eine Tabelle eingetragen und nach den oben genannten Formeln berechnet. Der Vorteil der Berechnung mit einer Excel-Tabelle ist, dass hier die Sortierung und Kategorisierung der einzelnen Gruppen einfach und schnell durchgeführt werden kann.

Wurden nun alle Objekte in die jeweiligen Kategorien eingeteilt, können spezifische Fragestellungen und Strategien zur Umsatzsteigerung überlegt werden. So könnte z. B. für die mittleren Autos eine neue Marketingstrategie überlegt werden, um die Reichweite noch zu erweitern. Oder die umsatzstarken kleinen Autos könnten in 2-er oder 3-er Sets angeboten werden. Eine kostenlose ABC-Analyse Vorlage können Sie hier herunterladen.

Kostenlose ABC-ANALYSE VORLAGE

abc analyse berechnen

ABC-Analyse: Kennzahlen

Die Grundlage der ABC-Methode sind die Kennzahlen, die eine Einteilung in wichtig oder unwichtig objektiv erfassen können. Dabei können die Kennzahlen aus unterschiedlichen Bereichen sein, wie z. B.

  • Umsatz

  • Gewinn

  • Aufwand (Zeit)

  • Kosten

  • Relevanz 

Wichtig ist, dass sie objektive und klar abzugrenzende Aussagen über Zielgruppen, Kunden, Umsatz etc. geben können, die sich kategorisieren lassen.

ABC Analyse Produkte: Beispiele

Die ABC-Analyse kann in vielen Bereichen angewendet werden. So finden sich Beispiele sowohl im unternehmerischen Bereich als auch im privaten Selbstmanagement.

Anwendungsbeispiele sind

  • Produkte (Sortiment)

  • Personal (Mitarbeiter)

  • Projekte (Phasen)

  • Kunden (Kunde)

  • Marketing

  • Einkauf (Lieferanten)

  • Produktion (Material)

  • Zeitmanagement (Aufgaben)

Je nach Anwendungsgebiet lassen sich verschiedene Kennzahlen verwenden. So wäre eine geeignete Kennzahl bei Produkten die Gewinnmarge, beim Personal die Produktivität, bei Projekten die Bedeutung, beim Einkauf die Preise oder bei der Produktion der Verbrauch des Materials.

Gerade in der Logistik wird die ABC-Analyse häufig verwendet, um den Wert der gelagerten Ware zu analysieren und welchen Anteil die Waren mit dem größten Wert am gesamten Lagerbestand haben.

Im Projektmanagement kann mit der ABC-Methode die einzelnen Phasen und Teilaufgaben kategorisiert und priorisiert werden, um die wichtigsten Aufgaben für den Erfolg und die Ziele eines Projekts klar definieren zu können. Gerade in größeren und komplexen Projekten hilft das Tool dabei den Überblick nicht zu verlieren.

ABC-Analyse: Beispiel im Zeitmanagement

Eine weitere Möglichkeit das Tool der ABC-Methode zu nutzen ist im persönlichen oder beruflichen Zeitmanagement. Hier werden statt bestimmter Warengruppen oder Dienstleistungen, Aufgaben, Verpflichtungen und Termine, die jeden Tag anstehen priorisiert und kategorisiert. Hier ist das Ziel die optimale Zeit und Ressourcennutzung für das tägliche Zeitmanagement zu analysieren.

Um das persönliche Zeitmanagement effektiver zu gestalten ist es wichtig, sich die einzelnen Termine und Aufgaben anzuschauen und nach Wichtigkeit und Dringlichkeit zu priorisieren. Dabei sollten sich bei jedem Termin oder bei jeder Aufgabe die Frage gestellt werden, ob diese wichtig oder dringend ist. Kann man beide Fragen mit ja beantworten, ist dies die Kategorie A. Ist die Aufgabe wichtig, aber nicht dringend, kann sie später erledigt werden und kommt in die Kategorie B. Ist sie nicht wichtig, aber dringend, wird sie der Kategorie C zugeordnet und kann evtl. delegiert werden. Ist die Aufgabe weder wichtig noch dringend, kann man sie getrost verwerfen oder zumindest ans Ende verschieben.

Beim Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit können mit der ABC-Analyse Aufgaben, wie beispielsweise einzelne Schritte in der Literaturrecherche, Datenauswertung oder die Organisation des Schreibprozesses priorisiert und aufgeteilt werden. Mit dieser Methode können Sie Zeitnot am Ende Ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeit entgegenwirken.

Nach dieser Methode lässt sich ganz einfach der Tagesablauf organisieren und die persönlichen Zeit- und Kraftreserven werden effektiv und optimal genutzt. Zugleich werden unwichtige „Zeitfresser“ entlarvt und entsorgt. Mehr zum Thema Zeitmanagement für Abschlussarbeit.

ABC Analyse Berechnung

Besonders bei der Frage, welche Kunden, gemessen am Gesamtumsatz, für das Unternehmen besonders wichtig sind, wird die ABC-Methode gerne verwendet. Bei der Durchführung der ABC-Analyse kann man in vier Schritten vorgehen:

1. Daten sammeln 🔎

Im ersten Schritt werden alle Kunden und die dazugehörigen Umsätze für einen bestimmten Zeitraum festgelegt und ausgewertet.

2. Zuordnung zu Kategorien 💰

Im zweiten Schritt werden sich die Daten genauer angeschaut. Welche Kunden machen den größten Anteil vom Gesamtumsatz aus? Diese gehören in die Kategorie A. In die Kategorie B kommen die Kunden, die immer noch erheblich zum Umsatz beitragen. Die C-Kunden sind dann diejenigen, die nur sehr gering am Unternehmensumsatz beteiligt sind, aber einen großen Zeitaufwand erfordern.

3. Strategien entwickeln 📈

Ist die Analyse der Kunden abgeschlossen und in Kategorien aufgeteilt, können spezielle Strategien überlegt und umgesetzt werden. Hier wären mögliche Strategien für die A-Kunden, die wichtigsten Kunden, dass beispielsweise besondere Kundenbindungsmöglichkeiten überlegt werden, wie z. B. VIP-Service oder besondere Angebote. Bei den B-Kunden ist das Ziel, den Umsatz zu steigern, damit diese Kundengruppe langfristig zu A-Kunden werden. Dies lässt sich z. B. durch Sonderaktionen oder speziellen Vertriebsangeboten erreichen.

Bei den C-Kunden sollte man sich überlegen, wie viel Zeit und Energie man hier reinstecken möchte. Können diese Kunden langfristig zu B- oder A-Kunden werden? Was sind die Erwartungen und Bedürfnisse dieser Kundengruppe? Bleiben trotz der Analyse und Bemühungen, mit dieser Kundengruppe mehr Umsatz zu erzielen, aussichtslos, lohnt es sich nicht, hier weitere Bemühungen in diese Richtung zu unternehmen.

4. Umsetzung kontrollieren 👎👍

Abschließend muss nach einiger Zeit kontrolliert werden, ob sich die Bemühungen in den Kundengruppen gelohnt haben und ob sich hier etwas zum Positiven geändert hat. Dabei ist meistens eine weitere ABC-Analyse notwendig.

Eine ABC-Analyse berechnen an einem konkreten Beispiel:

Schritt 1: Daten sammeln

Kunde

Umsatz 2022

Anteil in %

Kategorie

Spielzeugwarenland GmbH

55.345 Euro

8,4 %

B

Spieleland GmbH

65.294 Euro

9,9 %

B

Kinderträume GmbH

124.678 Euro

18,9 %

A

Kinderspielwiese GmbH

125.000 Euro

19,0 %

A

Autoparadies GmbH

1.230 Euro

0,2 %

C

Kinderautos GmbH

500 Euro

0,1 %

C

Kindergeschenke GmbH

234.000 Euro

35,5 %

A

Autoträume GmbH

34.543 Euro

5,3 %

B

Spieleparadies GmbH

14.321 Euro

2,2 %

B

Spielplatz GmbH

3.430 Euro

0,5 %

C

Anzahl Kunden gesamt: 10

Gesamtumsatz: 658.341 Euro

100 %

 

Schritt 2: Anteil der Kunden am Gesamtumsatz berechnen und Kategorien bilden

Nun wird der Anteil der Kunden am Gesamtumsatz berechnet. Die Berechnung funktioniert mit einem einfachen Dreisatz:

Anteil der Kunden in % = (Umsatz des Kunden x 100)/Gesamtumsatz

Am Beispiel des Kunden Spielzeugwarenland GmbH: (55.345 x 100)/658.341 = 8,4 %

Nachdem alle Anteile der einzelnen Kunden am Gesamtumsatz berechnet wurden, können diese sortiert werden und den jeweiligen Kategorien A, B oder C zugeordnet werden. Wo die einzelnen Grenzen zwischen den einzelnen Kategorien liegen, muss individuell vorher festgelegt werden.

ABC-Analyse: Vor- und Nachteile

Wie jede andere Methode hat auch die ABC-Analyse Vor- und Nachteile:

Vorteile

Nachteile

Einfache und schnelle Erstellung

Die Analyse ist nur eine Bestandsaufnahme und muss mehrmals durchgeführt werden

Leichte Umsetzung mit geringem Arbeitsaufwand

Künftige Entwicklungen fehlen

Hohe Übersichtlichkeit aufgrund der Kategorienbildung

Analyse ist auf wenige Kennzahlen beschränkt (qualitative und politische Faktoren bleiben ausgeschlossen)

Klare Fokussierung auf wichtige Bereiche

Keine Handlungsempfehlungen für Kategorien

Visualisierung der Ergebnisse

Auswahl der Kennzahlen ist wichtig. Sie muss eine klare Unterscheidung der einzelnen Kategorien bieten.

In vielen Bereichen einsetzbar

Über- und Unterbewertung einzelner Objekte

Falsche Schlussfolgerungen möglich

Fazit

Die ABC-Analyse ist ein einfaches und leicht durchführbares Tool, dass die Fokussierung eines Unternehmens auf wichtige Bestandteile lenkt. Jedoch muss besonders bei den Kennzahlen und der Kategorienbildung darauf geachtet werden, dass sich hier klare Grenzen ziehen lassen, um falsche Schlussfolgerungen zu vermeiden.

Haben Sie trotz unserer Anleitung noch Fragen zur ABC-Analyse oder sind sich unsicher, ob Sie die ABC-Analyse richtig berechnet haben? Ghostwriter geben Ihnen hier gerne Unterstützung und schauen sich gemeinsam mit Ihnen ihre Unterlagen an. Oder Sie können sich eine komplette Mustervorlage für eine ABC-Analyse von unseren Experten für Ihre Bachelorarbeit schreiben lassen.

Weiterführende wissenschaftliche Links

Karrierebibel (2022): https://karrierebibel.de/abc-analyse/

IONOS (2020): https://www.ionos.de/startupguide/unternehmensfuehrung/abc-analyse/