1Live Beitrag über Marcel Kopper und akademische Ghostwriter bei GWriters

Datum: 14.10.2015 Erschienen in: 1Live Autor: Tore Trapp, Ingmar Stadelmann

1live logo“Rechnen Sie mal mit 450 bis 800 Anfragen pro Monat.” Das war Marcel Kopper, hier aus dem Sektor und der hatte diese ganzen Anfragen fürs Ghostwriting. Der ist nämlich Ghostwriter, das heißt er schreibt diese Arbeiten für andere. 1Live-Reporter Tore Trapp hat sich mit Marcel unterhalten.

Ingmar Stadelmann: Tore, wie kommt der auf die Idee Ghostwriter zu werden?

Tore Trapp: Marcel hat eigentlich erstmal angefangen ganz normal zu studieren und da waren natürlich auch eine ganze Menge Seminararbeiten dabei. Da hat er gemerkt, dass er die ganz gut schreiben kann und hat sich dann mit einem Kommilitonen überlegt “Ja, dann werden wir doch einfach Ghostwriter”. Und ja, das ist ziemlich erfolgreich, heute ist Marcel 25 und ist Chef von einer der größten Ghostwriting-Agenturen, die es überhaupt so gibt.

Ingmar Stadelmann: Also jetzt sagen wir mal, ich habe kein Bock. Ich muss eine Arbeit schreiben, Hausarbeit, dann ruf’ ich Marcel und der sagt “los gehts”?

Tore Trapp: Ja, ganz genau. Also du kannst dir bei denen wirklich alles online bestellen, egal ob du jetzt eine Facharbeit für die Schule brauchst oder eine Doktorarbeit. Die Kosten hängen so ein bisschen davon ab wie schnell du das Ganze brauchst. Also, eine Seite kostet in der Regel so 80 Euro, das heißt bei einer 50-seitigen Bachelorarbeit liegst du dann echt so bei 4000 Euro.

Ingmar Stadelmann: Ahh, also 4000 ist viel, aber ganz ehrlich, das kriege ich schon noch zusammen wenn ich faul bin. Dann habe ich wenigstens noch freie Zeit, muss nicht viel anderes machen. Wie ist es bei Marcel, hat er ein schlechtes Gewissen wegen Betrügen, usw.?

Tore Trapp: Ne, also zumindest so nach Außen hin hat er damit überhaupt kein Problem.

“Wir verfassen für die Leute jetzt nicht ihre Klausuren. Die müssen immer noch alles selbst lernen. Sie müssen ihr Studium ja selbst auch zu Ende bringen. Wenn sich da jemand mal eine Seminararbeit schreiben lässt oder sogar eine Bachelorarbeit, hat er immer noch das komplette restliche Studium selbst gemacht und selbst erarbeitet.” [Sprachaufnahme von Marcel Kopper]

Tore Trapp: Aber ganz ehrlich, also für mich persönlich ist das kein richtiges Argument.

Ingmar Stadelmann: Also, ein schlechtes Gewissen hat Marcel ganz offenbar nicht. Ob das ganze Ghostwriting überhaupt legal ist, darüber sprechen wir gleich hier in 1live.