Überspringen zu Hauptinhalt
Online Klausur Schreiben Ghostwriter

Online Klausur: Können Universitäten wirklich online prüfen?

( Head of Marketing )

Anna Milena von Gersdorff leitet als Online-Marketing Expertin den GWriters Blog sowie alle Veröffentlichungen, Änderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite. Darüber hinaus ist Sie für gesamte Öffentlichkeitsarbeit und die Kommunikation mit unseren Medienpartnern zuständig.

Während Unternehmen in der Corona Pandemie Büroarbeit auf Homeoffice umstellen müssen, sehen sich Universitäten neben der Fernlehre noch mit anderen Schwierigkeiten konfrontiert. Auch Prüfungsleistungen, die Aufsicht und Kontrolle erfordern, müssen nun online stattfinden. Klausur schreiben über Moodle, Open Book Klausur statt Multiple Choice, Online Prüfung, was vorher eine mündliche Prüfung war – ob BWL, Soziologie oder Jura, Klausuren online schreiben ist für viele Studierende die einzige Option geworden, um das Semester erfolgreich abschließen zu können.

In diesem Blogbeitrag werden wir uns damit beschäftigen, wie eine Online Klausur aussieht, mit welchen Hürden sie einhergehen kann, wie deutsche Universitäten online prüfen und wie wir bei GWriters dabei helfen können, ganz einfach Online Klausuren zu bestehen. Falls auch Sie professionelle Unterstützung durch Ghostwriter für Ihre Online Klausur benötigen, kontaktieren Sie uns einfach, um kostenlos ein Angebot anzufordern.

Online Klausur: Klausur schreiben am eigenen Schreibtisch

Einfach Online Klausuren schreiben kann jeder – wenn Universitäten online prüfen, stellen viele fest, dass es im Vergleich zu Präsenzklausuren fast keine Nachteile gibt. Bei GWriters unterstützen unsere akademischen Ghostwriter Sie gerne durch ein professionelles Coaching für online Klausuren, sollten Unsicherheiten und Probleme beim online prüfen auftauchen. Um eine Online Prüfung erfolgreich ablegen zu können, ist es jedoch zunächst wichtig, sich mit den Rahmenbedingungen beim Online Klausur schreiben auseinanderzusetzen.

Viele Universitäten, die in Zeiten der COVID-19 Pandemie online prüfen, laden schriftliche Prüfungen auf der Lernplattform Moodle hoch. Hier können auch vor dem Prüfungsbeginn einfach Online Klausuren bereitgestellt werden. Zugänglich für Studierende, die die Klausur schreiben müssen, werden sie meist über ein Passwort, das Lehrende kurz vor Prüfungsbeginn per E-Mail versenden. Ebenso beliebt beim online prüfen ist die Klausur-Software WISEflow. Da sie schon seit mehreren Jahren im Einsatz ist, genießt sie im Vergleich zu neu geschaffenen Lösungen für die Online Klausur einen Vertrauensvorschuss. Die Software bietet nicht nur einen reibungslosen Ablauf verschiedener Arten von Prüfungen online, sondern kann diese auch selbstständig korrigieren. Die Voraussetzung hierzu ist natürlich die korrekte Anwendung der Software durch Lehrende.

Schon einige Tage bevor eine Online Prüfung abgelegt wird, sollten Studierende Lösungsvorlagen erhalten, anhand derer sie strukturiert und einfach Online Klausuren bearbeiten können. Manche Universitäten lassen diese Lösungsvorlagen auch während des Ablaufs der Online Prüfung per Hand ausfüllen. Die fertigen Antworten sollen erst dann auf Moodle oder WISEflow übertragen werden, wenn sie in der Vorlage handschriftlich verfasst wurden. So soll verhindert werden, dass technische Probleme zum Verlust der Antworten führen können.

Da eben auch – oder gerade – online prüfen fair für die Studierenden sein soll, können diese bei Schwierigkeiten beantragen, dass die Prüfung nicht gewertet wird. Manchmal geben Universitäten auch die Möglichkeit, aus mehreren Prüfungen die besten Antworten auszuwählen. Wir bei GWriters können dabei helfen, anhand bereits bearbeiteter Lösungsvorlagen Antworten zu optimieren und kommende Fragen für die nächste Online Klausur abzuschätzen.

Online Prüfung: Und wer hält Aufsicht beim Klausur schreiben?

Kurz nach Einführung digitaler Prüfungssysteme gab es bei Jura Klausuren online an der Uni Hamburg bereits erste Probleme. Um solchen Betrugsversuchen vorzubeugen, werden einfach Online Klausuren inzwischen ebenso zeitlich reguliert wie das Klausur schreiben vor der Pandemie. Doch oftmals reicht diese Art der Kontrolle nicht aus, um sicherzugehen, dass Studierende nicht schummeln – oder nicht zu viel schummeln. Eine weitere Möglichkeit zur Kontrolle, die von Universitäten, die online prüfen, gerne angewandt wird, ist eine Überwachung der Online Klausur über Zoom.

Zoom erlaubt es, zum Beispiel bei Jura Klausuren online per Video zu überprüfen, ob Studierende in Gesetzesbüchern blättern. Außerdem können auf Zoom Studierende vor der Online Prüfung in virtuelle Warteräume geschickt und Identitätskontrollen durchgeführt werden. Auch bietet Zoom die Möglichkeit, private Chats zwischen Studierenden auszuschalten oder sogar Studierende, während sie die Klausur schreiben, in Break-Out-Sessions unter vier Augen zu holen, um Nachfragen stellen zu können.

Da dieses Vorgehen für Universitäten ein Novum ist, sehen Lehrende und Studierende sich jedoch mit einer Lücke in Gesetzen zum Datenschutz konfrontiert. Noch gibt es keine rechtlichen Regelungen zu Aufnahmen und Live-Übertragungen aus privaten Haushalten beim online prüfen. Sollte die Corona Pandemie tatsächlich dazu führen, dass Universitäten auch in den kommenden Monaten je nach Infiziertenzahl zwischen Präsenz- und Fernlehre wechseln müssen, müssen solche Regelungen getroffen oder zumindest Prüfungsalternativen angeboten werden. Universitäten stehen zudem in der Verantwortung, Fragen zu den Datenschutzbestimmungen der verwendeten Software in Angriff nehmen und zum Schutz ihrer Studierenden beantworten zu können. Sollte Software wie Zoom datenschutzrechtlich nicht mehr tragbar sein, müssen neue Wege gefunden werden, um Betrug zu verhindern.

Ein solcher Weg wäre zum Beispiel die Open Book Klausur. Bei einer Open Book Klausur werden Fragen in der Online Klausur nicht rein faktisch, sondern eher kontextuell aufgebaut. So können Studierende, ganz wie der Name „Open Book Klausur“ sagt, einfach eine Online Klausur mithilfe ihrer Lehrbücher ablegen. Was sie beweisen müssen ist dann, dass sie den Lernstoff für die Online Prüfung verstanden, und nicht einfach auswendig gelernt haben.

Studierende, die bei einer solchen Open Book Klausur Unterstützung benötigen, können jederzeit und unverbindlich bei uns bei GWriters anfragen: Wir können Studierende coachen, ihnen Mustervorlagen für mögliche Klausurantworten erstellen, mit ihnen zusammen Lernübersichten erarbeiten oder auch praktische Gliederungen und Lernpläne entwerfen. So können auch die schwierigsten Jura Klausuren online zum Kinderspiel werden!

Einfach Online Klausuren schreiben: Uni Hamburg und Uni München

Zwei Universitäten, die bereits auf online prüfen umgestellt haben, sind die Universität Hamburg und die Universität München.

Aufgrund sinkender Fallzahlen von COVID-19 erlaubt die Uni Hamburg zwar unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen auch wieder Präsenzprüfungen, bietet aber nach wie vor die Option, statt einer Präsenzprüfung eine Online Prüfung abzulegen. Selbst Abschlussprüfungen können so per Moodle und Zoom stattfinden. Die Uni Hamburg priorisiert, dass Studierende keine Verzögerungen im Studienverlauf erleben.

Die Uni München hingegen hat für das Sommersemester 2020 Präsenzprüfungen komplett gestrichen. Alle Prüfungen sollen als Take-Home Klausuren im Format einer Open Book Klausur stattfinden. Anmeldungen zur Online Prüfung jedoch laufen genau so ab, wie es vor der Pandemie der Fall war. Studierende, die sich nicht rechtzeitig anmelden, können auch trotz der Pandemie keine Online Klausur ablegen.

Bei beiden Universitäten fällt auf, dass sie die Regeln und Voraussetzungen zum Ablegen digitaler Prüfungsleistungen klar und strukturiert präsentieren. Studierende, die eine Klausur schreiben müssen und Unterstützung benötigen, können darauf zählen, dass wir bei GWriters insbesondere unter Beachtung der individuellen Vorgaben einzelner Universitäten eine optimale Vorbereitung gewährleisten.

 

Weitere Blogartikel zum Thema COVID-19, Homeoffice und e-Learning

Hilfe für Studenten während der Corona Pandemie? GWriters unterstützt!

Ghostwriting & Arbeiten im Homeoffice – Das neue Normal?

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.