Korrektorat Preise

Informationen zu Preisen und akademischen Korrektoren – schnell, diskret und mehrfach geprüft auf Qualität.

Die Preise für ein Korrektorat einer akademischen Arbeit wie einer Hausarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit, Diplomarbeit, Dissertation oder Habilitation hängen von verschiedenen Faktoren ab. Da wäre zunächst die Abgabe zu betrachten. Um welche Art von wissenschaftlichem Text es sich handelt.

Der Umfang entscheidet.

Eine Masterarbeit ist von Umfang und Güteklasse sicherlich höher einzustufen als eine Hausarbeit im ersten Semester. Auch kommt es darauf an, in welchem Fach die jeweilige Arbeit geschrieben wird. Hier herrschen die üblichen Gesetze des Marktes. Das Angebot und die Nachfrage bestimmen den Preis für das Korrektorat. So gibt es Fächer in denen viele Akademiker ein Korrektorat anbieten und Fächer in denen das wenige tun. Des Weiteren kann man Korrektorat auch als Begriff ansehen, welcher nicht absolut genau definiert werden kann. Manche Korrektoren berichtigen nur Rechtschreib- und Grammatikfehler, andere wiederum kümmern sich auch um den sprachlichen Stil. Dies sollte vorher mit dem Korrektor besprochen werden, dass man nach dem Korrektorat keine böse Überraschung erlebt. Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Aspekt bei der Preisgestaltung für ein Korrektorat ist die Qualität des Korrektors.

Erfahrung zählt.

Hat dieser bereits Erfahrung mit der Korrektur von akademischen Arbeiten kann er höhere Preise verlangen als dies ein unerfahrener Korrektor könnte. Daher sollte man bei der Auswahl seines Korrektors penibel vorgehen. Er sollte, gerade bei Abschlussarbeiten, bereits einen reichen Erfahrungsschatz in der Korrekturarbeit aufweisen können. Was den Preis für ein Korrektorat weiter in die Höhe treiben kann ist, wenn gewünscht ist, dass der Korrektor nicht nur Erfahrung im Bearbeiten von wissenschaftlichen Texten mitbringt, sondern auch fachspezifische Qualifikationen vorweisen kann. So sollte man im Idealfall seine akademischen Arbeiten im Fach Jura von einem Juristen untersuchen lassen. Denn dieser weiß bereits welche Formulierungen zu gebrauchen sind und von welche im allgemeinen juristischen Sprachgebrauch unpassend sind. Ein weiteres Kriterium für den Preis eines Korrektorats ist die akademische Bildung des Korrektors. Ist dieser Bachelorabsolvent, hat er seine Masterarbeit schon geschrieben oder sogar die Doktorwürde erreicht, ist er natürlich teurer, als ein Korrektor, der seinen akademischen Bildungsweg noch nicht so weit beschritten hat. So gibt es viele Faktoren, die den Preis eines Korrektorats beeinflussen. Der Umfang der zu bearbeitenden wissenschaftlichen Arbeit ist auch zu beachten, denn der Preis eines Korrektorats hängt selbstverständlich auch von Seitenzahl ab, daher kann man keine definierte Aussage treffen, was ein Korrektorat einer Arbeit im Allgemeinen kostet. Allerdings sollte man bei den Preisen für ein Korrektorat mit einer Preisspanne von 1,00€ – 1,50€ pro Seite rechnen.
< zurück zur Wiki Übersicht