VWL

Hilfe durch Experten und akademische Ghostwriter der VWL – schnell, diskret und mehrfach geprüft auf Qualität & Plagiate.

Im Studium der VWL verhält es sich ähnlich wie bei der BWL: Es hat sich etabliert, dass Lehrinstitute von den Studenten zu vielen Kursen die Erstellung einer Seminararbeit oder Hausarbeit verlangen. Um alle Abgaben mit der gebotenen Sorgfalt bearbeiten zu können, nehmen nicht selten Studenten der VWL Ghostwriter und Freelancer in Anspruch, die ihnen helfen das enorme Arbeitspensum zu bewältigen. Ein akademischer Freelancer der VWL ist mit dem neusten volkswirtschaftlichen Kenntnisstand vertraut und hat Erfahrungen im Erstellen von wissenschaftlichen Arbeiten. Formalien und das notwendige Fachvokabular sind ihm überaus bekannt.

VWL-Ghostwriter

Unser Team von erfahrenen Akademikern aus verschiedenen Fachrichtungen unterstützt Sie bei der zügigen und qualitativ hochwertigen Umsetzung von akademischen Arbeiten, Texten und Veröffentlichungen im Fachbereich VWL. Ob es sich bei Ihrem Projekt um eine Doktorarbeit, eine Abschlussarbeit oder jede andere Form einer akademischen Ausarbeitung handelt, wir bieten Ihnen umfassenden individuellen Beistand. Jeder von uns vermittelte Ghostwriter der VWL wird von unseren Mitarbeitern persönlich ausgewählt. Er ist ein Experte auf seinem Gebiet und hat Erfahrungen mit wissenschaftlichen Arbeitsweisen und den Ansprüchen, vor denen ein Student der Volkswirtschaftslehre steht.

Unsere Leistungen

 

Akademische Arbeiten:

 

Über VWL

Die Volkwirtschaftslehre (VWL) ist eine Disziplin der Wirtschaftswissenschaften und ist eng verwandt mit der Betriebswirtschaftslehre (BWL). In der VWL beschäftigt man sich mit großen wirtschaftlichen Zusammenhängen und Entwicklungen von Staaten und verschiedenen Wirtschaftsräumen, wie z.B. der Europäischen Union. Im Zuge des Globalisierungsprozesses sind die Zusammenhänge der Weltwirtschaft komplexer geworden. Das Studium stellt sich somit als zunehmend schwerer und zeitintensiver dar. VWL-Ghostwriter können an Brennpunkten im Studienverlauf Hilfe leisten und Studenten einen Teil ihrer Lasten abnehmen.

Geschichte der VWL

Die VWL sieht ihre Geschichte begründet im Merkantilismus, einer Sammlung von verschiedenen wirtschaftspolitischen Ideen und Konzepten aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.

VWL

Die VWL entstand im Merkantilismus, als Gold das Maß für Wohlstand darstellte.

In den damals absolutistisch regierten europäischen Staaten sehnte man sich nach einer nachhaltigen Steigerung des Wohlstands, hauptsächlich innerhalb der führenden Oberschicht. Das Maß für den Wohlstand waren dabei die eingelagerten Goldreserven. Zur Steigerung dieser Reserven wurden erste Konzepte entwickelt um die Exporte eines Staates möglichst zu fördern und Importe durch Schutzzölle zu verhindern. Diese Haltung führte in Europa zu vielen kriegerischen Auseinandersetzungen, legte jedoch auch die Grundlage für unser heutiges kapitalistisches System. Exportunterstützungen und Schutzzölle gelten bis heute als ein Mittel, die eigene Wirtschaft zu unterstützten.

VWL-Studium

Das Studium der VWL bestand ehemals aus dem Magister- und Diplomstudiengang. Als Examensarbeit galten dabei die Magisterarbeit und die Diplomarbeit. Im Zuge des Bologna-Prozesses wurden die Bachelor- und Masterstudiengänge eingeführt. Den Abschluss des Bachelorstudiengangs bildet das erfolgreiche Erstellen einer Bachelorarbeit. Etwa 70% der Bachelorstudenten der VWL führen ihr Studium mit dem Master fort, welcher nach 4 Semestern und einer Masterarbeit abgeschlossen wird. Optional kann darauf die Promotion, das Erlangen des Doktortitels durch eine Dissertation oder Doktorarbeit, erfolgen. Besonders dabei ist in der VWL Ghostwriting beliebt. Nicht selten lassen Doktoranden einen VWL-Ghostwriter ihre Dissertation schreiben, die sie dann als Orientierungshilfe und Mustervorlage nutzen, um bei ihrem eigenen Arbeitsprozess nicht hilflos zu sein.

Inhalte des Studiums

Ein Volkswirt muss in der Lage sein, wirtschaftliche Entwicklungen zu untersuchen um Auftraggebern anhand von Statistiken und theoretischen Modellen Entscheidungsgrundlagen zu liefern. Aus diesem Grund besteht das Studium der VWL aus großen Bereichen der Mathematik, Statistik und des wirtschaftswissenschaftlichen Grundwissens. Es wird ein umfangreiches Basiswissen vermittelt, welches durch Schwerpunktsetzung des Studenten vertieft wird. Beliebte Schwerpunkte sind oft Geldtheorie, Umweltpolitik und Globalisierung. Dabei ist das Wissen um das aktuelle Nachrichten- und Weltgeschehen grundlegend. Überdies ist eine hohe Fremdsprachenkompetenz gefordert. Neben der englischen Sprache wird oft die spanische, russische, französische oder chinesische Sprache während des Studiums vermittelt. Die umfangreichen Anforderungen stellen für viele Studenten eine Belastung dar, die nicht selten akademische Freelancer und VWL-Ghostwriter engagieren, um Hilfe zu erhalten.

Nützliche Weblinks

Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften
Informationen zur VWL mit Linksammlung – Wikipedia
Volkswirtschaftliche Zeitschriften & Bücher – Springer
VWL studieren – Zeit Online
< zurück zur Wiki Übersicht