In 4 Schritten die Methodik der Bachelorarbeit herausfinden!

Anna Milena von Gersdorff

(Head of Marketing)

22.12.2023

Anna Milena von Gersdorff leitet als Online-Marketing Expertin den GWriters Blog sowie alle Veröffentlichungen, Änderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite. Darüber hinaus ist Sie für gesamte Öffentlichkeitsarbeit und die Kommunikation mit unseren Medienpartnern zuständig.

Bevor Sie mit Ihrer Abschlussarbeit beginnen, müssen Sie sich nicht nur Gedanken über den Inhalt machen. Das Grundgerüst stellt die Methodik der Bachelorarbeit dar. Es gibt verschiedene Forschungsansätze und dazu noch unterschiedliche Herangehensweisen. Wofür Sie sich entscheiden, beeinflusst die weitere Herangehensweise.

Je nach Bachelorarbeit Methodik müssen Sie unterschiedliches Material sammeln und auswerten. Die Wahl der Methode entscheidet daher immer auch mit über den Arbeitsumfang. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie herausfinden können, welche Methodik am besten zu Ihrer Forschungsfrage passt.

Inhaltsverzeichnis

Benötigen Sie Hilfe?

Suchen Sie einen akademischen Ghostwriter?
Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenlose & unverbindliche Beratung.

Was ist die Methodik der Bachelorarbeit?

Der Begriff Methode stammt aus dem Griechischen und heißt so viel wie Durchführung oder Weg. Im wissenschaftlichen Verständnis ist die Methode also das Verfahren, das für eine Untersuchung oder Studie gewählt wird.

Der Begriff Methodik ist vielen aus der Pädagogik bekannt. Hier wird damit die Art und Weise der Vermittlung von Inhalten bezeichnet. In der Wissenschaft wird unter Methodik etwas ähnliches verstanden: Die Methodik beschreibt, wie Sie sich Ihrer Forschungsfrage nähern und welche Schritte Sie für die Beantwortung nach und nach unternehmen. Genau das meint auch die Forschungsmethodik in einer Bachelorarbeit: Sie erklären, was Sie wie untersuchen.

In 4 Schritten: Die Methodik der Bachelorarbeit herausfinden

Grundsätzlich sind vier Schritte nötig, um die Forschungsmethodik der Bachelorarbeit herauszufinden. Sie verschaffen sich zunächst einen Überblick über die möglichen Bachelorarbeit-Methoden. Im zweiten Schritt entscheiden Sie, ob Sie Ihre Bachelorarbeit empirisch oder theoretisch ausrichten möchten, sowie ob Sie qualitativ oder quantitativ forschen wollen. Drittens überlegen Sie, ob Sie induktiv oder deduktiv bei Ihrer Forschung vorgehen wollen.

Im vierten Schritt überlegen Sie, ob Sie mit Ihrem Ansatz die Gütekriterien des wissenschaftlichen Arbeitens erfüllen. Für diesen vierten Schritt sollten Sie ausreichend Zeit einplanen. Denn nur wenn ein Ansatz die Gütekriterien erfüllt, arbeiten Sie tatsächlich wissenschaftlich. Das ist nötig, damit Ihre Bachelorarbeit einen wissenschaftlichen Fortschritt erbringt.

Schritt 1: Überblick über die möglichen Bachelorarbeit-Methoden

Im Laufe des Studiums lernen Sie die verschiedenen Theorien und Forschungsmethoden kennen, die in Ihrem Fach relevant sind. In einer Naturwissenschaft stehen selbstverständlich andere Methoden im Vordergrund als in einer Geisteswissenschaft.

In naturwissenschaftlichen Fächern kommen als Methodik der Bachelorarbeit Experiment, Beobachtung oder Metaanalyse in Frage. Metaanalysen sind aber durchaus auch in sozial- und geisteswissenschaftlichen Fächern üblich. Hier werden auch Umfragen, Experteninterviews (als Einzelgespräch oder als Gruppendiskussion) mit anschließender Inhaltsanalyse sowie Diskursanalysen gemacht, um Sachverhalte wissenschaftlich zu erklären. Bei wirtschaftswissenschaftlichen Themen kommen z.B. auch Nutzwertanalysen in Frage. Unabhängig von der Fachrichtung sind Literaturarbeiten, systematische Überblicksarbeit und Fallstudien möglich.

Liste aller Methodiken der Bachelorarbeit

Folgende Methoden stehen für eine Bachelorarbeit zur Auswahl.

Nr.

Methode

1

ABC-Analyse

2

BCG-Matrix Analyse

3

Beobachtung

4

Deskriptive Forschung

5

Diskursanalyse

6

Fallstudie nach Yin

7

Gruppendiskussion

8

Grounded Theory

9

leitfadengestütztes Experteninterview

10

Marktanaylse

11

Metaanalyse

12

Nutzwertanalyse

13

PESTEL-Analyse

14

Sekundäranalyse

15

Umfrage

16

Zielgruppenanalyse

17

Mixed Methode

18

Inhaltsanalyse nach Mayring

19

Experimenttele Studien

20

XYZ-Analyse

Ihr Forschungsdesign entscheidet letztlich darüber, welche Methode Sie anwenden. Allerdings können Sie je nach Präferenz für eine Methode die Forschungsfrage entsprechend stellen. Wir zeigen Ihnen an konkreten Beispielen, wie das geht. Unsere Ghostwriter können die Methodik Ihrer Bachelorarbeit in verschiedenen Fachgebieten und Arten von wissenschaftlichen Arbeiten erarbeiten. Darüber hinaus bieten unsere Experten die Möglichkeit, eine vollständige Musterarbeit für Ihre Bachelorarbeit zu verfassen, angefangen bei der Themenstellung bis zur abschließenden Plagiatsprüfung.

Wir unterstützen Sie bei nahezu allen akademischen Fachbereichen & Arbeiten!

Schritt 2: Qualitative oder quantitative Methodik in der Bachelorarbeit?

Nachdem Sie sich einen Überblick verschafft haben, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie eine qualitative oder eine quantitative Methodik anwenden wollen. Die genannten Methoden lassen sich  folgendermaßen kategorisieren:

Nr.

Methode

Anwendungsbereich

Beschreibung

Art

1

ABC-Analyse

Logistik, Management

Klassifiziert Daten oder Elemente nach ihrer Bedeutung oder Priorität.

Quantitativ

2

BCG-Matrix Analyse

Strategisches Management

Bewertung von Unternehmensgeschäftsfeldern.

Quantitativ

3

Beobachtung

Verschiedene Fachgebiete

Systematische Beobachtung von Verhalten oder Phänomenen.

Qualitativ

4

Deskriptive Forschung

Verschiedene Fachgebiete

Beschränkt sich auf die beschreibende Analyse von Phänomenen ohne tiefergehende Interpretation.

Qualitativ

5

Diskursanalyse

Sozialwissenschaften, Linguistik

Analyse von Diskursen in Texten oder Kommunikation.

Qualitativ

6

Fallstudie nach Yin

Sozialwissenschaften, Management

Intensive Analyse eines Einzelfalls oder einer Situation.

Qualitativ

7

Gruppendiskussion

Sozialwissenschaften

Gruppenbasierte Diskussion zur Erhebung von Informationen.

Qualitativ

8

Grounded Theory

Sozialwissenschaften

Entwicklung von Theorien aus den gesammelten Daten.

Qualitativ

9

leitfadengestütztes Experteninterview

Sozialwissenschaften

Strukturiertes Interview mit Experten unter Verwendung eines Leitfadens.

Qualitativ

10

Marktanaylse

Wirtschaft, Marketing

Analyse von Markttrends, Wettbewerb und Kundenverhalten.

Quantitativ

11

Metaanalyse

Verschiedene Fachgebiete

Zusammenfassung und Analyse von Ergebnissen aus verschiedenen Studien.

Gemischt

12

Nutzwertanalyse

Ingenieurwissenschaften

Bewertung von Alternativen anhand ihrer Nützlichkeit.

Quantitativ

13

PESTEL-Analyse

Strategisches Management

Analyse von Einflussfaktoren in den Kategorien Politik, Wirtschaft, Soziales, Technologie, Umwelt und Recht.

Qualitativ

14

Sekundäranalyse

Verschiedene Fachgebiete

Analyse von bereits vorhandenen Daten oder Forschungsergebnissen.

Qualitativ

15

Umfrage

Verschiedene Fachgebiete

Befragung von Personen zur Sammlung von Daten.

Gemischt

16

Zielgruppenanalyse

Marketing, Kommunikation

Analyse der Zielgruppe zur Verbesserung von Marketingstrategien.

Qualitativ

17

Mixed Methode

Verschiedene Fachgebiete

Kombination von qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden.

Gemischt

18

Inhaltsanalyse nach Mayring

Sozialwissenschaften, Psychologie

Systematische Auswertung von Text- oder Bildmaterial.

Qualitativ

19

Experimenttele Studien

Verschiedene Fachgebiete

Durchführung von kontrollierten Experimenten zur Forschung.

Quantitativ

20

XYZ-Analyse

Logistik, Management

Analyse von Daten oder Elementen basierend auf verschiedenen Kriterien.

Quantitativ

Welches Setting Sie wählen, hängt sehr stark von der Fragestellung ab, die Sie bearbeiten. Bei einer Bachelorarbeit in BWL beispielsweise sind Expertenbefragungen genauso möglich wie Umfragen oder Metaanalysen. Gleiches gilt, wenn Sie ein Thema für eine Bachelorarbeit in Gesellschaftswissenschaften suchen. Wenn Sie unsicher sind, kann eine Beratung durch einen unserer Experten hilfreich sein. Unsere Ghostwriter sind spezialisiert auf ihr jeweiliges Gebiet und können Sie zu Vor- und Nachteilen der einzelnen Herangehensweisen beraten.

Schritt 3: Entscheidung zwischen induktiver und deduktiver Methode

Eine Methodik kann grundsätzlich induktiv oder deduktiv sein. Diese beiden Begriffe bezeichnen die Art und Weise, in der Sie neue Erkenntnisse gewinnen wollen. Bei der induktiven Vorgehensweise stellen Sie neue Hypothesen auf, bei der deduktiven Vorgehensweise bestätigen Sie schon bestehende Forschung.

Induktive Settings sind also immer etwas gewagter. Allerdings ist der Erkenntnisgewinn dann auch höher. Eine mögliche induktive Fragestellung im Bereich Pädagogik könnte lauten:

Welche Ursachen führen dazu, dass die Schulleistungen von deutschen Schülern immer stärker abnehmen?

Sie haben eine Beobachtung gemacht (dass die Schulleistungen von deutschen Schülern immer stärker abnehmen) und suchen nach den Ursachen.

Beim deduktiven Vorgehen bestätigen Sie eine Theorie. Damit sind Sie oft nicht der Erste, weshalb Sie meist schon mehr Material vorliegen haben. Hier könnte eine Fragestellung für eine pädagogische Bachelorarbeit lauten:

Welche Vermittlungsmethode der Addition ist am effektivsten?

In diesem Falle vergleichen Sie verschiedene Vermittlungsmethoden der Addition. In Erziehungswissenschaften kann ein Ghostwriter Sie hierzu genauer beraten.

Schritt 4: Erfüllung der Gütekriterien

Ganz wichtig bei jeder wissenschaftlichen Arbeit sind die Gütekriterien. Die drei Hauptgütekriterien sind: Validität, Reliabilität und Objektivität. Die Validität sichert die inhaltliche Gültigkeit der Ergebnisse. Die Reliabilität steht für die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der vorgenommenen Messungen. Die Objektivität stellt sicher, dass die Datenerhebung unabhängig vom konkreten Untersuchungsdesign und v.a. von der Person des Forschers erfolgte.

Wenn Dozenten ein Exposé schreiben lassen, dann müssen Sie darin darlegen, wie Sie die Gütekriterien einhalten wollen. Hierzu müssen Sie einen eigenen Teil in der Bachelorarbeit einplanen.

 

Methodik Bachelorarbeit: Beispiele für Experimente

Wenn Sie quantitativ arbeiten, dann können Sie ein Experiment durchführen. Das ist möglich im Labor oder im Feld. Im Labor können alle Einflussfaktoren konstant gehalten werden. Das macht die Wiederholung der Untersuchung möglich. Dadurch erfüllen Sie das Gütekriterium der Objektivität.

Eine Forschungsfrage für ein Laborexperiment im Bereich der Soziologie könnte lauten:

Wie reagieren Menschen, wenn ein Kollege bei falschen Antworten bestraft wird?

Diese Studie wurde als Milgram-Experiment tatsächlich durchgeführt. Die Ergebnisse sind jedoch nur schwer verallgemeinerbar, weil das Experiment in einer sehr künstlichen Umgebung stattfinden.

Dieses Problem haben Sie nicht im Feldexperiment. Allerdings sind dort wiederum die äußeren Bedingungen schwer kontrollierbar. Hier könnte eine soziologische Forschungsfrage lauten:

Wie viele Menschen schreiten ein, wenn sie einen Streit beobachten?

Um diese Frage zu beantworten, müssten Sie Statisten bitten, einen Streit nachzustellen. Dann beobachten Sie z.B. das Verhalten von zufälligen Passanten.

Bachelorarbeit Methodik: Beispiel Beobachtung

In eine ähnliche Richtung geht die Methode der Beobachtung. Beobachtungen sind eine wesentliche Forschungsgrundlage der empirischen Sozialforschung. Wenn Dozenten eine Bachelorarbeit schreiben lassen in Soziologie, dann wird darin häufig ein Design verlangt, das auf Beobachtung basiert.

Ähnlich wie beim Experiment können Sie Beobachtungen im Feld oder im Labor durchführen. Klassische Laborbeobachtungen betreffen z.B. Interaktionen. Eine Frage könnte lauten:

Wie beeinflussen Störungen die Interaktionen zwischen Eltern mit ihren Kindern?

Im Feld werden Beobachtungen auch häufig durchgeführt, um Verhaltensweisen darzustellen. In Soziologie kann ein Ghostwriter Sie unterstützen, wenn Sie sich für die Methode der Beobachtung entscheiden. Beobachtungen können Sie offen oder verdeckt durchführen.

Quantitative und qualitative Inhaltsanalyse

In den Sozialwissenschaften erfreut sich seit einigen Jahren die Methode der Inhaltsanalyse großer Beliebtheit. Inhaltsanalysen sind quantitativ und qualitativ möglich. Bei quantitativen Inhaltsanalysen werden in Texten oder Interviews bestimmte Äußerungen gezählt. Eine Forschungsfrage für diese Methodik in der Bachelorarbeit BWL könnte beispielsweise sein:

Wie schnell setzen sich Anglizismen bei der Einführung von neuen Produkten und Dienstleitungen durch?

In Germanistik kann ein Ghostwriter Sie bei einem solchen Projekt unterstützen, indem er z.B. relevante Literatur sichtet und die entsprechenden Items auszählt.

Häufiger sind Inhaltsanalysen jedoch in qualitativen Designs, wie z.B. von der Grounded Theory vorgeschlagen. Sie analysieren dann die Mitschriften von Gesprächen, die Sie vorher selbst durchgeführt haben. Im leitfadengestützten Experteninterview oder durch eine Gruppendiskussion gewinnen Sie Aussagen, die Sie anschließend auswerten. Typische Fragen sind etwa:

Wie wirkt sich ein kooperativer Führungsstil auf die Angehörigen unterschiedlicher Generationen aus?

oder:

Welche Maßnahmen zum Wissenstransfer werden in der Gemeindeverwaltung XY bereits getroffen?

Ähnlich funktioniert eine Diskursanalyse. Die Auswertung ist in Form einer MAXQDA Auswertung möglich. Unsere Experten für Inhaltsanalysen haben die Lizenz für das Programm und können Sie dadurch bei den Auswertungen unterstützen.

 

Umfrage als Methodik der Bachelorarbeit

Bei einer Umfrage müssen Sie größere Datenmengen erfassen und dann auswerten. Es gibt zum Umfrage erstellen Tools, die Sie nutzen können. Für die Auswertung sind Kenntnisse in Statistik nötig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, statistisch zu arbeiten. Wenn Sie sich für eine variante entscheiden, sollten Sie entsprechend sicher darin sein. Sie können auch bei unseren Experten eine statistische Analyse durchführen lassen.

Eine Forschungsfrage für eine Umfrage könnte lauten:

Wie oft im Jahr gehen Sie ins Kino?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen Sie eine ausreichend große Menge von Menschen dazu befragen und anschließend die Daten auswerten.

Wenn Sie statistisch arbeiten können, dann kommen auch verschiedene Analyseformen als Methodik für Ihre Bachelorarbeit in Frage. Bei einer Metaanalyse fassen Sie die Ergebnisse schon vorhandener Studien zu einem Thema zusammen. Etwa zu dieser Frage:

Wie wirkt sozialer Ausschluss auf die Betroffenen?

Bei einer Nutzwertanalyse betrachten Sie unterschiedliche Alternativen, um zu einer begründeten Entscheidung kommen zu können. Solche Arbeiten werden in wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtungen geschrieben. Die Fragestellungen

Hohes Lesepensum: Literaturarbeit als Bachelorarbeit

Bei einer Literaturarbeit fassen Sie den aktuellen Forschungsstand zu einem bestimmten Thema zusammen. Das geschieht in Form einer systematischen Überblicksarbeit. Voraussetzung für eine solche Arbeit ist ein hohes Maß an Fleiß, denn Sie müssen viel lesen. Außerdem ist es nicht so einfach, in einer Literaturarbeit eine gute Eigenleistung für Ihre Bachelorarbeit zu präsentieren.

Eine Literaturarbeit bietet sich dann an, wenn ein Themengebiet schon gut untersucht ist. Eine Fragestellung könnte lauten:

Welche Belastungen der Eltern lassen sich durch die Pflege von behinderten Kindern identifizieren?

Sie müssen dann eine systematische Literaturrecherche in relevanten Datenbanken vornehmen. Hierbei können unsere Experten Sie unterstützen, weil sie Zugang zu den wichtigsten Quellen haben.

Zusammengefasst: Vor- und Nachteile der einzelnen Bachelorarbeit-Methodiken

Methode

Vorteile

Nachteile

Laborexperiment

  • äußere Bedingungen werden konstant gehalten

  • Wiederholungen beliebig häufig möglich

  • dadurch: hohe interne Validität

  • Umgebung wird künstlich nachgestellt

  • Ergebnisse sind schwer auf natürliche Bedingungen übertragbar

  • dadurch: geringe externe Validität

Feldexperiment

  • sehr hohe externe Validität

  • findet in natürlicher Umgebung statt

  • natürliche Umgebung für das Experiment ist schwer zu finden

  • Aufstellen einer Kontrollgruppe oft schwierig

  • geringe interne Validität

Beobachtung

  • Nähe zu den Personen oder Vorgängen, die beobachtet werden

  • Einflussnahme durch die Beobachtungssituation

  • es sind nur Rückschlüsse möglich auf Grund der Beobachtung, dadurch leicht Verfälschung der Ergebnisse

Quantitative Inhaltsanalyse

  • Untersuchung einer hohen Anzahl von Fällen möglich

  • zum Teil Unterstützung durch KI oder Auswertungsprogramme möglich

  • sehr aufwändig

  • nur wenige Fälle können einbezogen werden

  • geringe Repräsentativität der Ergebnisse

Qualitative Inhaltsanalyse (Experteninterview oder Gruppendiskussion)

  • detaillierte Untersuchung weniger Fälle

  • neue Sichtweisen auf ein Thema werden eruiert

  • sehr aufwändig

  • nur wenige Fälle können einbezogen werden

  • geringe Repräsentativität der Ergebnisse

Nutzwertanalyse

  • quantitative und qualitative Aspekte können beachtet werden

  • Betrachtung vieler Kriterien möglich, dadurch fundierte Ergebnisse

  • Basis für transparente Entscheidungen

  • Gewichtung der einzelnen Bewertungskriterien ist nicht so einfach

  • Daten von Firmen müssen vorliegen

Diskursanalyse

  • umfassende Betrachtung eines Themengebietes

  • hoher Arbeitsaufwand für die Auswertung

  • Ergebnisse sehr subjektiv geprägt

Umfrage

  • belastbare Ergebnisse

  • Skalierbarkeit

Metaanalyse

  • Überblick über uneinheitliche Befunde

  • Erhöhung der Validität der bisherigen Studien

  • ermöglicht Entscheidungsgrundlage

  • statistische Integration verschiedener Studien oft schwierig

 

 

Methoden der empirischen Sozialforschung

Methoden der empirischen Sozialforschung - Die wichtigsten Verfahren

Empirische Sozialforschung in der Abschlussarbeit: Die richtigen Entscheidungen treffen! Welche Methoden der empirische Sozialforschung?

Wie hat sich der Anteil der Raucher an der Gesamtbevölkerung verändert und warum ist das so? Warum ist es für manche Kinder weniger wahrscheinlich, dass sie die Hochschulreife erlangen, als für andere? Warum ziehen wieder mehr Menschen von der Stadt aufs Land? Wenn Sie sich für die Antworten auf solche und ähnliche Fragen interessieren, sollten Sie zu einer Methode der empirischen Sozialforschung greifen.

qualitative Inhaltsanalyse - Auswertungsverfahren

Video: Qualitative Inhaltsanalyse - die wichtigsten Auswertungsverfahren

Lernen Sie die Auswertungsverfahren der qualitativen Inhaltsanalyse kennen profitieren Sie bei Ihrer wissenschaftlichen Arbeit von unserem Expertenwissen!

In diesem Video-Tutorial wird detailliert und anschaulich die qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring erläutert, um Ihnen das Wissen und die notwendigen Fähigkeiten auf den Weg zu geben, um wissenschaftliche Texte ergebnisreicher und bis ins Detail analysieren zu können. Der Schwerpunkt liegt zunächst nicht auf der Vorgehensweise der qualitativen Inhaltsanalyse, sondern auf deren Auswertungsverfahren. Dabei werden drei elementaren Techniken erklärt: 1. die Zusammenfassung, 2. die Explikation und 3. die Strukturierung. Schauen Sie jetzt unser neuestes Video und profitieren Sie bei Ihre nächsten wissenschaftlichen Arbeiten von unserem Expertenwissen!...

qualitative interviews auswerten

So führt Ihr die Auswertung qualitativer Interviews durch

Im folgenden Artikel möchte ich Euch eine bewährte Methode der Auswertung qualitativer Interviews für Eure wissenschaftlichen Arbeiten vorstellen.

Das Planen, die Durchführung und die Auswertung von Experteninterviews sind ein wichtiger Bestandteil beim Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten. Dabei stellt besonders die Auswertung der Interviews oft eine Schwierigkeit für die Studierenden dar...